Ergebnis 1 bis 13 von 13

Straßenbike umbauen oder reines Rennbike kaufen (Anfänger)

Erstellt von Stefan1989, 17.05.2017, 23:33 Uhr · 12 Antworten · 502 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    25

    Straßenbike umbauen oder reines Rennbike kaufen (Anfänger)

    Hallo zusammen, ich habe mir im Februar erst eine GSXR 1000 K7 (in Porschebraun) gekauft.
    Die hier:
    http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...3f2x6o8l7k.jpg

    Jetzt habe ich mich im Juli für Oschersleben und im September für Brünn angemeldet.
    Die K7 ist mir irgendwie zu schade für die Rennstrecke, die is nämlich super gepflegt und hat
    keinerlei Kratzer oder ähnliches...
    Ich war schon 2x auf der Rennstrecke und einmal hat es mich auch am Sachsenring im Kießbett
    geschmissen. Also noch ein ziemlicher Anfänger (Anfängergruppe mit Instruktor).

    Jetzt ist meine Frage, ob ich mir eine Rennverkleidung für die kaufen soll (Kosten?)
    ODER die wieder verkaufen und ich mir dann ein reines Rennbike anschaffe?
    (Ich fahr eh ganz ganz selten nur noch auf der Straße)


    Viele Grüße
    Stefan


  2.  
  3. #2
    wenn du es dir finanziell leisten kannst, dann ganz klar ein reines rennbike !
    die vorteile liegen klar auf der hand ....


  4.  
  5. #3
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    25
    Ein Rennbike bekommt man doch günstiger als eine gleichwertige mit Straßenzulassung.
    Somit wäre es ja günstiger... die K7 würde ich ja dann wieder verkaufen, da ich eh kaum Straße fahre.

    Problem ist nur, wenn ich mir ein Rennbike kaufe, dass ich beim Kauf nichts falsch mache, da ich nicht viel Ahnung
    habe und die Rennbikes meistens runtergeritten sind...
    Ich weiß echt nicht was ich machen soll...


  6.  
  7. #4
    sorry, das mit dem verkauf hatte ich verdrängt...

    dann musst du halt wissen was du genau willst !
    dein moped auf renne umbauen kostet geld, und zwar nicht so wenig.

    natürlich reicht fürs erste eine rennverkleidung, doch mit jedem training wirst du schneller und die komponenten stoßen schnell an ihre grenzen.
    typische umbauten sind :
    -Rastenanlage
    -Lenkerstummel
    -Quickshifter oder Schaltautomat
    -Kurzhubgasgriff
    +Fahrwerk vermutlich das erste und wichtigste
    -Motorabstimmung
    -andere Bremssättel ( kein muss! )
    -Bremsscheiben ( kein muss! )
    -Übersetzung / Kettensatz


    es gibt noch zig andere maßnahmen, aber das sind so die häufigsten


    die frage ist : bist du bereit das geld zu investieren , oder verkaufst du den bock und holst dir was fertiges ...
    vorteil bei deiner : du weisst was du hast und kennst die basis !
    nachteil : du musst investieren
    beim gebrauchtkauf ist das halt etwas anders.
    in den motor kann niemand schauen, vielleicht hast du glück und dein neues bike ist top gepflegt und der motor hält 100tkm ,
    vielleicht hast du pech und er geht dir in 200km hoch .
    natürlich gibt es einiges zu beachten, ich glaube auf youtube gibts von 1000ps.at dazu was,
    da kannst du mal suchen, dort ist ganz gut erklärt worauf man beim gebrauchtkauf achten sollte.

    primär gilt aber erst mal : infos vom verkäufter über schäden, stürze etc.
    das bike genau anschauen, auf sturzspuren achten, risse, abschürfungen usw.
    LENKANSCHLÄGE überprüfen, die sind gerne mal weg nach einem sturz.

    das moped auf jeden fall mal kurz fahren, da hört man vielleicht schon ob der motor was hat,
    ob sich die gänge ordentlich schalten lassen usw.

    ansonsten such dir jemanden der sich damit auskennt, und ich meine wirklich auskennt und nicht irgendwann mal irgendwo ein moped hat stehen sehen oder so


  8.  
  9.  

    Folgender User sieht das genau so wie HighGrow und sagt Danke:



  10. #5
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    307
    Ich weiß nicht warum immer jeder Angst vor Ringbikes hat und der Meinung ist dass die runtergeritten sind.
    Habe genausoviel Rennbikes wie Straßenbikes gesehen die im Arsch sind und auch ebenso viel die einen Top Zustand hatten.


  11.  
  12.  

    Folgender User sieht das genau so wie viper2097 und sagt Danke:



  13. #6
    Registriert seit
    06.04.2014
    Beiträge
    503
    Ich hab mein Bike selbst umgebaut, der Umbau selbst mit gebraucht Teilen ist natürlich teurer als ein "fertiges" Bike nach deinen Vorstellungen. Aber ich finde, der Umbau ansich ist auch ne gute Sache, wenn man am "Schrauben" spaß hat, je nach deinen Vorstellungen und wünschen, braucht man auch nicht so viel Talent dafür.

    Verkauf deine original Verkleidung, schraub ne Rennpappe drauf und fahr erstmal, vieles was an "fertigen" Ringbikes dran ist (Fahrwerk) bringt auch einen erhöhten Wartungsaufwand mitsich und am Anfang wird man es sowieso nicht brauchen/nutzen können.


  14.  
  15. #7
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    25
    Ok danke für Eure Antworten
    Ich behalte meine k7 und such noch eine gebrauchte Rennverkleidung.
    Hoffentlich find ich noch eine bis Anfang Juli
    Sind nämlich gerade keine gebrauchte im Internet zu finden

    Eine neue Verkleidung kaufen und die lackieren, das is mir zuviel Geld.
    Oder ich kauf mir eine neue Rennverkleidung, lass die unlackiert und bekleb die
    einfach mit Aufkleber... oder was meint Ihr? Wie sieht das aus? Hmm...


  16.  
  17. #8
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    895
    Zitat Zitat von Stefan1989 Beitrag anzeigen
    Ok danke für Eure Antworten
    Ich behalte meine k7 und such noch eine gebrauchte Rennverkleidung.
    Hoffentlich find ich noch eine bis Anfang Juli
    Sind nämlich gerade keine gebrauchte im Internet zu finden

    Eine neue Verkleidung kaufen und die lackieren, das is mir zuviel Geld.
    Oder ich kauf mir eine neue Rennverkleidung, lass die unlackiert und bekleb die
    einfach mit Aufkleber... oder was meint Ihr? Wie sieht das aus? Hmm...
    http://www.pascalplast.com/pascalpla...GSX-R1000-K7-8

    Ich hab für meine K5 ne gebrauchte gekauft, hatte schon sturzschaden, hat aber auch noch 140 Euro gekostet. Jetzt hab ich nach und nach angefangen sie zu Flicken und hätte lieber ne neue gekauft. Ist zwar ne rennpappe aber trotzdem will ich etwas optik haben.

    Achja: Für den Preis von meinen 140 euro war nicht mal ne Tankhaube dabei und auch keine Heckunterverkleidung. Kamen also noch mal 80 euro dazu.


  18.  
  19. #9
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    1.390
    Ich an deiner stelle würde auch die K7 behalten.

    Was hier gleich wieder geschrieben wird mit umbauten ....
    Selbst eine neue Rennpappe kostet dich vllt 400€ die hast du locker wenn du deine Straßenverkleidung jetzt oder später mal verkauft hast.
    Je nachdem was und wie du fährst brauchst du meiner Meinung nix anderes wie ne Rennpappe, paar passende Reifen und was ich persönlich empfehlen würde Reifenwärmer.
    Wenn du noch bissl Geld über hast vllt paar Sturzpads.

    Mehr würde ich behaupten brauch man nicht. Warum sollte man schon an "Verbesserungen/Kosten" denken wenn man es vllt noch garnich braucht.


  20.  
  21. #10
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    1.464
    Zitat Zitat von Stefan1989 Beitrag anzeigen
    Ok danke für Eure Antworten
    Ich behalte meine k7 und such noch eine gebrauchte Rennverkleidung.
    Hoffentlich find ich noch eine bis Anfang Juli
    Sind nämlich gerade keine gebrauchte im Internet zu finden

    Eine neue Verkleidung kaufen und die lackieren, das is mir zuviel Geld.
    Oder ich kauf mir eine neue Rennverkleidung, lass die unlackiert und bekleb die
    einfach mit Aufkleber... oder was meint Ihr? Wie sieht das aus? Hmm...
    Anfang Juli OSL mit wen bist du da??


  22.  
  23. #11
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    25
    Ich hab jetzt eine gebrauchte neuwertige Rennverkleidung gefunden die schon
    lackiert ist für nur 300€. Die hol ich morgen ab.
    Rennreifen + Reifenwärmer brauche ich jetzt noch nicht, da ich in der Einsteigergruppe mit Instruktor fahre.

    Was kostet das denn ca. wenn ich die Rennverkleidung von einem Händler hinmachen lasse?

    @Mattze: da bin ich vom 10.-11. Juli in Oschersleben mit Triple M.
    Im August dann 1 Tag in Most und Ende September 3 Tage in Brünn auch mit Triple M.


  24.  
  25. #12
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    1.390
    Bei Rennreifen rede ich nicht von Slicks. Ich rede von z.b. MMetzeler Racetec K3, die sind eher für sowas geeignet und kanns auf der Straße fahren.
    Hab die selben für Most. Würde mit meinen M7 niemals auf de Rennstrecke gehen.
    Reifenwärmer hab mich ca. 170€ gekostet. Erste Jahr war ich auch ohne unterwegs und die ersten zwei Runden musste ich die warm fahren. Das verkürzt so ein Turn natürlich.

    Die Rennpappe kannste auch selber machen. Die ist doch schon gebohrt oder? Nutze mal ein verregnetes Wochenende und schrauben Straße runter und guck wie die Rennpappe rankommt.


  26.  
  27. #13
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    1.464
    Zitat Zitat von Stefan1989 Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt eine gebrauchte neuwertige Rennverkleidung gefunden die schon
    lackiert ist für nur 300€. Die hol ich morgen ab.
    Rennreifen + Reifenwärmer brauche ich jetzt noch nicht, da ich in der Einsteigergruppe mit Instruktor fahre.

    Was kostet das denn ca. wenn ich die Rennverkleidung von einem Händler hinmachen lasse?

    @Mattze: da bin ich vom 10.-11. Juli in Oschersleben mit Triple M.
    Im August dann 1 Tag in Most und Ende September 3 Tage in Brünn auch mit Triple M.

    ah ok ich bin 3-4 Juli da


  28.