Ergebnis 1 bis 11 von 11

GSX-R1000R bei Rennstreckenbewertung durchgereicht auf die letzten Plätze

Erstellt von Schwarze L1, 30.03.2018, 10:58 Uhr · 10 Antworten · 11.317 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    244

    GSX-R1000R bei Rennstreckenbewertung durchgereicht auf die letzten Plätze

    MOTORRAD 08/2018 hat folgende Motorräder bewertet:

    1.) Abrilia RSV4RF - 373 Punkte
    2.) BMW S1000RR - 370 Punkte

    3.) Ducati Panigale V4S - 368
    3.) Yamaha YZF-R1M - 368

    5.) Honda CBR1000RR Fireblade SP - 358
    6.) Suzuki GSX-R1000R - 350
    7.) Kawasaki Ninja ZX-10RR - 342 Punkte

    Die Platzierungen entsprechen der Durchnummerierung.
    Geändert von Schwarze L1 (30.03.2018 um 11:02 Uhr)


  2.  
  3. #2
    Gast6303 Gast
    mir ist es zwar pups egal welche dieser tollen höllenteile die schnellste die leichteste die agilste und teuerste ist , aber was ich dir sagen kann ist , das die zeitschrift motorrad und co. ihre berichte nach meinen empfinden nach den budget der hersteller bezieht welche am besten löhnen zugunsten ihrer maschinen . irgendwann bekam ich das kotzen beim lesen und schwor mir keine dieser bild blätter mehr zukaufen .


  4.  
  5.  

    Folgende 2 User sehen das genau so wie Gast6303 und sagen Danke:



  6. #3
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    2.133
    Also letztes Jahr im großen Nordschleifentest war die Gixxer mit den selben Bikes auf Platz 3.
    Vom aktuellen Test gibts auch Videos wo Redakteure befragt wurden welche nur Hobbyracer sind.
    Die haben fast alle gesagt das ihr Favorit die GSX-R sei weil ein Hobbyracer damit am schnellsten unterwegs ist.


  7.  
  8.  

    Folgender User sieht das genau so wie ROBERT23 und sagt Danke:



  9. #4
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    4.877
    Es ist doch höchstwahrscheinlich so: Da die L7 bei Markteinführung eingeschlagen hat wie eine Bombe müssen jetzt die anderen Hersteller in diese Trickkiste greifen, damit ihre Maschinen wieder besser dastehen.

    Technisch ist die L7 ja über jeden Zweifel erhaben, zur Optik sage ich nix...


  10.  
  11. #5
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    2.420
    Mal sehen, wie lange die neue Motortechnik und insbesondere die Fliehkraftverstellung hält...


  12.  
  13. #6
    Registriert seit
    27.08.2015
    Beiträge
    1.147
    Hat wer nen Link zum Bericht? Habe nur den alten gefunden...


  14.  
  15. #7
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    2.133


  16.  
  17.  

    Folgender User sieht das genau so wie ROBERT23 und sagt Danke:



  18. #8
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    309
    Bis auf die BMW kosten alle anderen Bike deutlich über 20k. Ich finde, für den Mehrpreis, sollten die auch mehr können.
    Preis-/Leistung ist die GSXR unschlagbar und ein Hobbyfahrer hat selten 25k fürn Rennmoped über.


  19.  
  20.  

    Folgender User sieht das genau so wie G3cko und sagt Danke:



  21. #9
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    2.133
    Zitat Zitat von G3cko Beitrag anzeigen
    Bis auf die BMW kosten alle anderen Bike deutlich über 20k.
    Das holen sie sich bei BMW wieder uber die Wartungskosten zurück, zum Beispiel beim Bremsflüssigkeitswechsel.


  22.  
  23. #10
    Registriert seit
    27.08.2015
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von G3cko Beitrag anzeigen
    Bis auf die BMW kosten alle anderen Bike deutlich über 20k. Ich finde, für den Mehrpreis, sollten die auch mehr können.
    Preis-/Leistung ist die GSXR unschlagbar und ein Hobbyfahrer hat selten 25k fürn Rennmoped über.
    Das wird in Tests gekonnt ignoriert. Ne GSX-R wird neu für 13.000 gehandelt, als R um die 16.000. Dafür will ich die anderen Bikes mal sehen... Wenn man bedenkt, dass die GSX-R je nach Test und Testern in Summe doch irgendwie in der gleichen Liga auf gleichem Level spielt, gibt es da für mich nicht mehr viel zu überlegen. Klar reizt mich ne R1M und V4S schon noch, aber dafür das doppelte Geld? Nö!
    Geändert von Schwingspule (31.03.2018 um 20:28 Uhr)


  24.  
  25.  

    Folgender User sieht das genau so wie Schwingspule und sagt Danke:



  26. #11
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    309
    Wenn es beim Verglich um die reine Performance geht und eine V4S ne Sekunde schneller um den Kurs bügelt, ist diese natürlich das bessere Bike.
    Suzuki´s Philosophie geht ja eine andere Richtung. Finde auch, dass die Leistungsdiagramme deutlich für Suzuki sprechen (mittlerer Drehzahlbereich gute 15 PS mehr als andere) und das in der Bewertung 1-2 Punkte nur ausmacht. Obwohl viele Hobby Piloten sich eher dort aufhalten.
    Ich bin mal gespannt, wie viele V4 Pani´s ich dieses Jahr auf den Rennstrecken antreffen werden.


  27.