Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 49

Fahrzeug für Motorradtransport/Alltag

Erstellt von Thomas91, 01.06.2018, 06:30 Uhr · 48 Antworten · 1.736 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    251
    Das mit der Parkplatz Thematik ist auch egal beim kurzen Radstand, diese haben 4,8m Länge. Mein 5er Kombi hatte auch 4,8m.
    Langer Radstand hat 40cm mehr, macht den Kohl auch nicht unbedingt fetter.


  2.  
  3. #22
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.431
    Zitat Zitat von badbubi@mito Beitrag anzeigen

    Nur am Rande...Im Trapo kannst sicher besser schnaxln als auf nem offenen Hänger...;-)
    Beste Antwort


    Geplant wären so 10 Renntage in Jahr (so viel wie hald möglich ist), also etwa 3-4 Veranstaltungen. Wenn mir mehr ausgeht, dann auch mehr.

    Wird wohl wirklich auf den Transit Custom raus laufen. Sofern es aich Finanziell ausgeht. Erstnal mein Auto weg bekommen, dann Informieren was ein gut ausgestatteter neuerer Transit kostet,.... Aber als erstens mal das jetzige Auto weg bekommen (liebhaber Fahrzeug, daher eben eher hoch angesiedelt der Preis, brauche da wohl etwas geduld).

    Gesendet von Handy, bei Tippfehlern, bitte für sich behalten!
    Geändert von Thomas91 (07.06.2018 um 11:04 Uhr)


  4.  
  5. #23
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    2.251
    Wieso eigentlich keinen Dacia ?

    Zum Beispiel den Dacia Dokker.
    https://www.dacia.de/dacia-modellpal...r-express.html

    Zitat:
    "...Bis zu 675 kg Nutzlast* bei einem Nutzvolumen zwischen 3,3 und 3,9 m³ und eine
    Laderaumlänge von 1,85 bis 3,11 m sorgen dafür, dass Sie Ihre ganze Ausrüstung
    ohne Probleme transportieren können. ..."


  6.  
  7. #24
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.431
    Zitat Zitat von Regenbogen Beitrag anzeigen
    Wieso eigentlich keinen Dacia ?

    Zum Beispiel den Dacia Dokker.
    https://www.dacia.de/dacia-modellpal...r-express.html
    Weil ich noch würde Besitze :P

    Ne ein Dacia werde ich niemals Fahren, nicht nur wegen dem Klischee "Billigauto", sondern wirklich wegen der Optik, Verarbeitung und Materialien.


    Ich denke mir immer, wer ein Dacia kauf, der muss doch Autos wirklich aufs Blut hassen, sonst kann man sich sowas ja gar nicht kaufen


  8.  
  9.  

    Folgende 6 User sehen das genau so wie Thomas91 und sagen Danke:



  10. #25
    Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    1.918
    Zitat Zitat von Thomas91 Beitrag anzeigen
    Weil ich noch würde Besitze :P

    Ne ein Dacia werde ich niemals Fahren, nicht nur wegen dem Klischee "Billigauto", sondern wirklich wegen der Optik, Verarbeitung und Materialien.


    Ich denke mir immer, wer ein Dacia kauf, der muss doch Autos wirklich aufs Blut hassen, sonst kann man sich sowas ja gar nicht kaufen


    Another one drives a duster.


  11.  
  12. #26
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    2.071
    Zitat Zitat von Thomas91 Beitrag anzeigen
    Weil ich noch würde Besitze :P

    Ne ein Dacia werde ich niemals Fahren, nicht nur wegen dem Klischee "Billigauto", sondern wirklich wegen der Optik, Verarbeitung und Materialien.


    Ich denke mir immer, wer ein Dacia kauf, der muss doch Autos wirklich aufs Blut hassen, sonst kann man sich sowas ja gar nicht kaufen
    Agree


  13.  
  14. #27
    Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    19
    Ich möchte hierzu mal mein Senf dazugeben da ich selber in einer ähnlichen scheiß Situation bin

    Fahre gern auf 1/4 meile Rennen oder auch in Zukunft mal auf Strecken. Wie oft? 4-5x im Jahr von je 500-1000km Strecken.

    zur verfügung: T6 Bus ( müsste Sortimo etc rausbauen jedes mal + verstäuerte km )

    PKW mit Ahk... schläft sich mit luftmatraze auch gut drin.

    Bus " heizen " ? ist man so viel schneller wie gemütlich 100kmh mit hänger ?

    nach einer 400km Fahrt mit hänger komme ich wohl erholter an als mit einem Bus den ich grenzwertig bewege...

    Hänger kann man überall stehen lassen ob jetzt beim Kollegen aufn Acker oder PP i-wo.. und Teuer im Unterhalt sind die dinger ja auch net.

    ich pers. fahre lieber mim hänger für die 5x im Jahr als 360x mit einem Bus im Altag..


  15.  
  16. #28
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.431
    Ich muss sagen, z. B. diebStrecke vom Bodensee nach Brünn (so 800km) sind ein rießen unterschied mit einem Bus und Hänger.
    Man ist mit dem Hänger Stunden (!!) länger unterwegs, in Tschechien (etwa 100km vor brünn wenn man von Regensburg her kommt)kann man mit 60km/h auf dem Stabdstreifen fahren, da die rechte spur so abnormal uneben ist, dass mir 2 Spanngurte gerissen sind!! Linke Spur mit Hänger in Tschechien ist sowieso Lebensgefährlich, die knallen auf der linken daher wie sonst nix, geben gefühlt 2km davor scho akustische und optische Signale, und wenn man das nicht gehört hat, kann er dir die Heckscheibe reinigen so knapp fahren die auf.

    War 2 oder 3x mit dem Hänger in Tschechien, und muss sagen, nie wieder.


    Bei mir würde es also eher auf ein gut ausgestatteten Transporter raus laufen, also nicht Baustellenfeeling, sondern gewisser "Luxus" muss drinnen sein.

    Gesendet von Handy, bei Tippfehlern, bitte für sich behalten!


  17.  
  18. #29
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    527
    Zitat Zitat von Thomas91 Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen, z. B. diebStrecke vom Bodensee nach Brünn (so 800km) sind ein rießen unterschied mit einem Bus und Hänger.
    Man ist mit dem Hänger Stunden (!!) länger unterwegs, in Tschechien (etwa 100km vor brünn wenn man von Regensburg her kommt)kann man mit 60km/h auf dem Stabdstreifen fahren, da die rechte spur so abnormal uneben ist, dass mir 2 Spanngurte gerissen sind!! Linke Spur mit Hänger in Tschechien ist sowieso Lebensgefährlich, die knallen auf der linken daher wie sonst nix, geben gefühlt 2km davor scho akustische und optische Signale, und wenn man das nicht gehört hat, kann er dir die Heckscheibe reinigen so knapp fahren die auf.

    War 2 oder 3x mit dem Hänger in Tschechien, und muss sagen, nie wieder.


    Bei mir würde es also eher auf ein gut ausgestatteten Transporter raus laufen, also nicht Baustellenfeeling, sondern gewisser "Luxus" muss drinnen sein.

    Gesendet von Handy, bei Tippfehlern, bitte für sich behalten!
    Machst du irgendwas falsch. Ich krach durch Tschechien immer mit 130 mim Hänger. Machen die Tschechen auch. Mich ham mal die Bullen da angehalten warum ich mit 100 auf der Bahn rumschleichen würde. 120 wäre ne gute Reisegeschwindigkeit mim Hänger in Tschen laut Bolizei. Musste 10€ (zehn!!!!!!) Strafe wegen Behinderung zahlen. Natürlch ohne Quittung Die elenden Abzocker. Aber die Info mit 130 war es wert


  19.  
  20. #30
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.431
    Ok, also ich bin immer von richtung Prag nach Brünn gefahren, und die letzten 100km waren vor 3 Jahren noch der horrer, weis nicht ob sie es neu gemacht haben, aber damals wärenbteilweise nicht mal 100 möglich gewesen, 80 war ab und zu scho abartig...

    Gesendet von Handy, bei Tippfehlern, bitte für sich behalten!


  21.  
  22. #31
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    52
    PKW mit Anhänger und 100er Zulassung.

    Wirklich langsamer als mit nem Transporter ist man effektiv nicht.
    Denn dauerhaft schneller als 120 zu fahren ist mittem Sprinter, etc., auch recht anstrengend.

    Zumal es eh nur noch wenig Autobahnabschnitte gibt wo man schneller als 120 fahren darf.


  23.  
  24. #32
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    251
    Auf 400km sind es eine Stunde, Transporter 140kmh. Vorletztes Wochenende erst wieder erlebt. Das ist auch nicht anstrengend.


  25.  
  26.  

    Folgender User sieht das genau so wie G3cko und sagt Danke:



  27. #33
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.431
    Genau, 800km nach Brünn waren schhon so 2-3h unterschied, aber auf meiner Route kann man in Deutschland recht oft schnell fahren.

    Also schneller ist man mit dem Transporter garantiert, alles andere ist "sich gut reden", was ich auch oft gemacht habe
    Nur eben die restliche Zeit auch mit dem Transporter zu fahren......

    Gesendet von Handy, bei Tippfehlern, bitte für sich behalten!


  28.  
  29. #34
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    52
    Als ich das letzte mal in Osche war, wärst du mittem Transporter sicher nicht schneller gewesen.
    A2 zur Hauptverkehrszeit kannste vergessen.
    In Baustellen und auf Bundesstraßen isset ziemlich latte ob man theoretisch schneller könnte...


  30.  
  31. #35
    Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    19
    ich sag mal wenn man den Transporter Arbeitstechnisch oder Camping mit Family auch mal nutzt oder öfters Nutzen hat ist das natürlich die bessere Wahl.. - nur 2x im jahr auf Renne und dafür Transporter --

    klarer Vorteil am Transporter ist Übernachtung und Platz

    Das Beste ist es Auto mit Hänger daheim und Transpoerter von der Arbeit zu haben


  32.  
  33. #36
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    52
    Naja...
    Vor den Anhänger kann ich was zuverlässiges aus Japan spannen.

    Aber ein Transporter vonnem japanischen Hersteller....
    Fällt mir so grad nicht ein.
    Da bliebt eigentlich nur der Ford Transit und der Mercedes Sprinter.
    Und da einen zu finden der nicht gewerblich runtergeritten ist...


  34.  
  35. #37
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    2.071
    Zitat Zitat von Ferengi Beitrag anzeigen
    Naja...
    Vor den Anhänger kann ich was zuverlässiges aus Japan spannen.

    Aber ein Transporter vonnem japanischen Hersteller....
    Fällt mir so grad nicht ein.
    Da bliebt eigentlich nur der Ford Transit und der Mercedes Sprinter.
    Und da einen zu finden der nicht gewerblich runtergeritten ist...
    Mann kann auch in beiden Fällen etwas zuverlässiges Deutsches nutzen .


  36.  
  37.  

    Folgender User sieht das genau so wie Doom3 und sagt Danke:

    mjt


  38. #38
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    52
    Zuverlässiges deutsches?

    Gut, der Sprinter soll nicht schlecht sein, hat aber null Alltagstauglichkeit.


  39.  
  40. #39
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    2.026
    Ich muss auch gerade Lachen. Zuverlassige deutsche Autos.......gab es mal bis mitte der 90er.

    Zuverlässige Transporter wären z.b. Toyota Hiace (schweine teuer und Werstabil) aber aktuell sehr gefragt sind die Hyundai Busse. Sehr zuverlässig, gut ausgestattet und erschwinglich.


  41.  
  42.  

    Folgender User sieht das genau so wie ROBERT23 und sagt Danke:



  43. #40
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.431
    Zitat Zitat von Ferengi Beitrag anzeigen
    Als ich das letzte mal in Osche war, wärst du mittem Transporter sicher nicht schneller gewesen.
    A2 zur Hauptverkehrszeit kannste vergessen.
    In Baustellen und auf Bundesstraßen isset ziemlich latte ob man theoretisch schneller könnte...
    Glaube ich dir schon, aber hier ging es ja ursprüngle um meine Situation, und die ist vom Bodensee aus sicher 3-4x nach Most/Brünn, und da ist der unterschied schon heftig.

    Aber muss mir eh alles nochmal durchrechnen ob das so geht wie ich hoffe.


    Achja, zum Thema was zuverlässiges deutsches,
    Habe vor gut 2 Jahren ein nagelneuen Seat Ibiza Cupra gekauft, gepflegt wird das ding ohne ende, und so oft wie ich in der Werkstatt war bisher.... Mein entschluss, VAG Konzern ist unter durch bei mir
    Und ja, ist ein Spanisches Auto, aber Technik kommt trotzdem von a bis z vom Polo.

    Gesendet von Handy, bei Tippfehlern, bitte für sich behalten!


  44.  
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte