Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Wasseraustritt vom berlaufbehlter K8 600 / Hnge in den Dolomiten

Erstellt von IrocDRIVER, 10.09.2018, 13:25 Uhr 20 Antworten 571 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904

    Wasseraustritt vom berlaufbehlter K8 600 / Hnge in den Dolomiten

    Stehe hier gerade bei den "3 Zinnen" in den Dolomiten. Mir ist vorhin aufgefallen das meine Temperatur bei 70-80km/h auf 105C angestiegen ist und die Ventilatoren stndig gearbeitet haben (ich bin ganze Zeit entspannt gefahren). Oben das Bike abgestellt und es kam ein Guss Khlwasser vom berlaufbehlter raus. Bin jetzt wieder runter, nachdem das Bike kalt war, Verkleidung ab, Behlter komplett leer. Der Khler war aber voll. Jetzt habe ich nur ein Schluck in den Behlter gepackt und warm laufen lassen. Der Khler drckt mir die Flssigkeit in den Behlter bis er voll ist und dann luft es wieder ber. Mache ich das Motorrad aus, holt sich der Khler das Wasser wieder aus dem Behlter. Wasserpumpe einen weg? Wollte jetzt keinen Schlauch abziehen an der Pumpe und Motor laufen lassen. Was tun?


  2.  
  3. #2
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beitrge
    2.124
    ...Alle Schluche warm? Wenn das Thermostat nicht ffnet kommt eine vergleichbarer Effekt zustande. Das Wasser wird razifazi hei im kleinen Kreislauf und knnte somit auch in den Ausgleichsbehlter direkt drcken.

    Entlfterschraube ebenfalls prfen wenn Moped warm. Vorsichtig ffnen...wenn direkt Wasser kommt okay.


  4.  
  5. #3
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    Ja, alles warm. Hatte auch gedacht das das Thermostat vllt. nicht ffnet und das Wasser im Khler anfngt zu kochen, weil es dort ja nicht zirkuliert und es mir so den Behlter voll macht und das zum berlaufen bringt. Bin jetzt noch ein Stckchen gefahren und aktuell "luft" es wieder (verhlt sich normal) . Allerdings bekomme ich die Temperatur jetzt im Stand nicht auf unter 103C , Behlter ist kurz vom berlaufen.
    Ich fahre jetzt nochmal ein Stck und schaue wie es sich weiter verhlt. Wenn die Wasserpumpe einen weg htte, dann msste die Temperatur ja beim fahren permanent hoch sein oder?


  6.  
  7. #4
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beitrge
    2.124
    Ok. Entlfterschraube Wasserpumpe unbedingt prfen. Wenn Luft irgendwo klemmt, dann sind die Shymtome gleich. Aus eigener Erfahrung heraus so erlebt. Habe das Moped frisch befllt und nach WHB entlftet. Erst nach dem 2mal Schraube ffnen hat sich der Khlkreislauf normal verhalten, davor ging die Temp. schnell rauf und nimmer runter. Kam ein ordentlicher "furtz" nochmal.


  8.  
  9. #5
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    Wenn ich wieder in meiner Pension bin werde ich nochmal entlften. Vor 1-2 jahren hatte ich das Khlwasser gewechselt, und es war danach alles gut. Was halt nur merkwrdig ist, dass es all die Kilometer normal war und dann pltzlich so etwas. Hier sind auch keine Hitzetemperaturen, teilweise gut frisch. Hoffe das versaut mir nicht den ganzen Urlaub
    Erstmal danke frs Feedback.


  10.  
  11. #6
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    Nochmal ein kurzes Update: Es verhlt sich echt merkwrdig. Eine Zeit lang bleibt die Temperatur Recht konstant bei 85-87 C und dann bei gleicher Fahrweise steigt die Temperatur wieder ber 100C und die Suppe luft whrend der Fahrt ber. Jetzt stehe ich 5min und der Khler hat sich wieder das Wasser komplett vom Behlter geholt (Motor aus) Irgendwas muss defekt sein. Hab zum Glck noch paar Kilometer bis zur Pension.


  12.  
  13. #7
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beitrge
    486
    Zitat Zitat von badbubi@mito Beitrag anzeigen
    ...Alle Schluche warm? Wenn das Thermostat nicht ffnet kommt eine vergleichbarer Effekt zustande. Das Wasser wird razifazi hei im kleinen Kreislauf und knnte somit auch in den Ausgleichsbehlter direkt drcken.
    Eher unwahrscheinlich. Das Wasser wird ja vom Khler in den Ausgleichbehlter gedrckt. Wenn das Thermostat nicht aufmacht, kommt das warme Wasser aber gar nicht erst in den Khler.
    Ich tippe auf die Kopfdichtung. Dazu passt auch das Verhalten. Erst steht die Temperatur, weil noch alles dicht ist. Nach einer Weile Fahrt hat sich alles Material so weit gedehnt, dass es undicht wird, und das Wasser fngt an zu kochen. Dann drckt der Khler den berdruck in den Behlter. Wenn sich der Motor abkhlt, zieht sich das Wasser zusammen und saugt den Behlter wieder leer. Zu diesem Zeitpunkt hat sich die Undichtigkeit wieder geschlossen.

    Gru
    Rene


  14.  
  15.  

    Folgender User sieht das genau so wie StVOnix und sagt Danke:



  16. #8
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    Aber bei Kopfdichtung msste ich ja das Wasser verbrennen, ergo man msste ja was aus dem Pott sehen und das Wasser wre ja weniger weil es irgendwo "anders" hingeht.
    Was ist mit dem Deckel vom Khler, der macht ja auch nur "auf" wenn ein gewisser Druck aufgebaut wird. Was ist wenn der Deckel unter dem Solldruck ffnet? uerlich sieht man natrlich keinen defekt. Was sollte denn im normalen Zustand fr ein Druck herrschen?


  17.  
  18. #9
    Registriert seit
    09.07.2010
    Beitrge
    3.169
    Zitat Zitat von IrocDRIVER Beitrag anzeigen
    Aber bei Kopfdichtung msste ich ja das Wasser verbrennen, ergo man msste ja was aus dem Pott sehen und das Wasser wre ja weniger weil es irgendwo "anders" hingeht.
    Was ist mit dem Deckel vom Khler, der macht ja auch nur "auf" wenn ein gewisser Druck aufgebaut wird. Was ist wenn der Deckel unter dem Solldruck ffnet? uerlich sieht man natrlich keinen defekt. Was sollte denn im normalen Zustand fr ein Druck herrschen?
    mit den deckel hatten doch schonmal einige ihre probleme mit den selben symptomen wie du sie hast ! erst nachdem der deckel getauscht wurde war schicht im schacht . ich wrde gucken das du irgendwie den deckel getauscht bekommst oder zumin. den reinigst evtl. bringt das ganze dann schon abhilfe , zustzlich nochmal entlften nur zur kontrolle .


  19.  
  20. #10
    Registriert seit
    09.07.2010
    Beitrge
    3.169
    hatte sowas wie du berichtest auchmal hab den deckel gereinigt und den warnaufkleber des deckels eingeschnitten dadrunter sitzt das ventil , da war bei mir ruhe gewesen


  21.  
  22. #11
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    Mechanisch lsst sich der Deckel schn stramm drcken. Sauber ist auch alles.
    Ich hab vorhin auch noch die Entlftungsschaube bei laufendem Motor aufgedreht, sowas wie ein schner Strahl, wie man es beim lwechsel kennt, kommt da nicht raus. Mein Wasserwechsel ist wie gesagt schon was her und schon einige Tausend Kilometer abgespult und mit deutlich aggressiveren Fahrweise. Und nie war was. Hier in den Bergen fahr ich total entspannt, will die Aussicht genieen.

    Edit: Der Deckel hat ja eine Art Verschluss mit 2 kleinen "Stege" zum Khler hin.
    Sitzt der Deckel vllt. nicht stamm genug demzufolge sitzt die Dichtung nicht fest genug unten auf und bei geringem Druck kann es ganz einfach in den Behlter entweichen? Ich hab jetzt die 2 kleinen Stege etwas zusammengebogen, jetzt sitzt der Deckel richtig stramm. Ich werde es morgen nochmal riskieren, wenn es dann nochmal berluft, Pech gehabt!
    Gendert von IrocDRIVER (10.09.2018 um 20:27 Uhr)


  23.  
  24. #12
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beitrge
    486
    An den Deckel habe ich den Moment gar nicht gedacht. Ich schliee mich meinem Vorrednern an!
    Gar nicht lange ber Anpressdruck oder sowas nachdenken. Tauschen!

    Gru
    Rene


  25.  
  26. #13
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    Die ersten Hndler/Werksttten kontaktiert, hat leider keiner einen Deckel auf Lager. Bestellen wre mglich, allerdings kann das 3-4 Tage dauern. Offizieller Suzuki Partner gibt es hier in der Nhe anscheinend nicht.


  27.  
  28. #14
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beitrge
    3.690
    Wenn deine Route durch Vorarlberg in sterreich fhrt (von den Domoliten aus etwa 300km, evtl fhrt deine route ja bei uns vorbei), knnte ich dir mein Deckel geben damit du hoffentlich eine unbeschwerte weiterfahrt hast, msstest ihn nir dann hald wieder zurck senden

    Gesendet von Handy, bei Tippfehlern, bitte fr sich behalten!


  29.  
  30. #15
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beitrge
    486
    Ich meine wohl, das ist ein ganz normaler Standard-Deckel. Das einzige, was stimmen muss, ist die beiden Druckwerte. Solltest du auch bei jedem anderen Motorrad-Hndler kriegen. Vielleicht sogar im Autobereich.

    Gru
    Rene


  31.  
  32. #16
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    So, stressiger Vormittag gewesen.
    Da ich ja mit dem Auto/Hnger angereist bin, bin ich ja zum Glck mobil. Jetzt hat sich da was ergeben, hab 3h Autofahrt (hin/zurck) hinter mir und konnte einen Deckel auftreiben.
    Allerdings ist es ein Deckel der meistens an Rennmaschine verbaut wird, weil dieser nicht bei 1,1bar ffnet wie original, sondern bei 2 bar.
    Fand ich persnlich jetzt nicht soooo toll, aber es gibt JETZT keine Alternative. Der Gute Herr meint aber wenn alles normal ist, dann kann man den Deckel weiterhin benutzen. Er kommt aus dem Rennsport und hat mir nicht so gute Hoffnung gemacht. Er meinte es knnte der Deckel schon sein, allerdings war er skeptisch. Er tippt wirklich auf Zylinderkopfdichtung, das mir den Druck vom Motor in das Khlsystem haut. Leistungsverlust etc. ist mir nichts aufgefallen, alles wie gehabt normal. Gut, ich wei nicht wie viel oder wenig es sein muss um Druck ins Khlsystem zu bekommen. Falls es die Dichtung ist, dann wundert es mich, weil a= nie Rennstrecke und nie roter Bereich b= noch nie zu hei geworden etc. und immer Wasser vorhanden war. Hab das Bike mit 2k km gekauft und aktuell 27k km auf der Uhr.
    Gut, ich werde jetzt mal eine kleine Runde drehen. Ich sehe es schon kommen, der baut gleich so einen Druck auf, das mir die Schluche um die Ohren fliegen

    Danke auch an dir Thomas fr das Angebot, was du mir auch per PN zukommen lassen hast, dass ist wirklich lobenswert! Danke auch an den Rest der mir hier geholfen/geantwortet hat.

    Ich melde mich....
    Gendert von IrocDRIVER (11.09.2018 um 13:40 Uhr) Grund: Kln


  33.  
  34.  

    Folgender User sieht das genau so wie IrocDRIVER und sagt Danke:



  35. #17
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beitrge
    2.124
    Daumen sind gedrckt...


  36.  
  37.  

    Folgender User sieht das genau so wie badbubi@mito und sagt Danke:



  38. #18
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beitrge
    3.690
    Kein Ding, man hilft wo man kann, wre selbst enorm froh darber wenn ich in so einer Situation stecken wrde.
    Hoffen wir mal du kannst jetzt normal weiter fahren ohne probleme.

    Gesendet von Handy, bei Tippfehlern, bitte fr sich behalten!


  39.  
  40.  

    Folgende 2 User sehen das genau so wie Thomas91 und sagen Danke:



  41. #19
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    Update: Hab jetzt 100km gedreht und es ist nichts dramatisches passiert Hab extra nicht geschont die Karre, deutlich hher drehen lassen als gestern. Jetzt kommt das lustige, ich fahre meinen original Deckel. Ich hab ja geschrieben dass ich den Deckel etwas an den Befestigunspunkten verbogen habe, damit beim einrasten der Deckel super stramm drauf sitzt. Bevor ich den neuen Deckel verbaue wollte ich den alten Deckel nochmal testen ob das ganze was gebracht hat. Anscheinend ja?!
    Der Flansch am Khler hat "2 Ebenen " zum abdichten, einmal oben (auen) damit der Khler kein Wasser verliert und innen, damit das Wasser nicht in den Ausgleichsbehlter kann. Jetzt bin ich fast der Meinung, dass innen die Dichtung nie wirklich 100% abgedichtet hat, weil der komplette Deckel nicht schn stramm drauf sa, sprich der Deckel 1mm hher war als jetzt. Fr mich gibt es aktuell keine passende Erklrung.
    Bin in den 100km paar mal angehalten um nach dem Rechten zu sehen. Der Pegel im Ausgleichsbehlter war permanent konstant auf der selben Stelle. Gestern ist der stndig gewandert wenn ich angehalten habe und paar Minuten im Stand hab laufen lassen.
    Hoffentlich bleibt der Zustand vorerst so
    Entspanntes Fahren ist das aber auch nicht, wenn die "Angst" im Nacken sitzt und du nicht weit was in 5min passiert.


  42.  
  43.  

    Folgende 2 User sehen das genau so wie IrocDRIVER und sagen Danke:



  44. #20
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beitrge
    904
    Ich habe wieder vertrauen in mein Bike
    Gestern 300km abgespult, alles ohne Probleme und komischen Bauchgefhl. Heute den Tag nochmal nutzen und dann geht's morgen Heim.
    Vielen Dank nochmal an allen Beteiligten!


  45.  
  46.  

    Folgender User sieht das genau so wie IrocDRIVER und sagt Danke:



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte