Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30

Handlichkeit verbessern - 600er K1

Erstellt von timaru, 14.09.2018, 17:50 Uhr · 29 Antworten · 719 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    615

    Handlichkeit verbessern - 600er K1

    Hallo zusammen,
    nachdem mich mein kürzlicher Ausflug auf die Rennstrecke nachhaltig begeistert hat, stelle ich mir die Frage, ob ich meine alte Dame irgendwie agiler bekomme.

    Mir ist schon klar, dass man einer K1 das Tanzen eher nicht mehr beibringen wird, aber ein bisschen mehr Vorderradorientierung und Handlichkeit wäre cool.

    Kennt sich da jemand mit aus?

    Ich dachte eventuell an Höherlegen oder Aufpolstern, um aus der tiefen Sitzhaltung hochzukommen, ggfs verbunden mit einer verstellbaren Rastenanlage?

    Wie stark wirkt sich das Fahrwerk auf die Handlichkeit aus?

    Bin dankbar für alle Tips!

    Lg

    Mit Hammer und Meißel in Schiefertafel geschrieben


  2.  
  3. #2
    Registriert seit
    06.09.2018
    Beiträge
    16
    Ich würde sagen einen handlichen Reifen fahren, z.B. Conti Sport Attack 2, Pilot Power geht auch wenn man es auf der Rennstrecke nicht übertreibt. Vorne die Gabel in den Klemmungen 5mm tiefer stecken, hinten Federbeinbefestigung, falls möglich unterlegen, dass sie hinten 5mm höher kommt.
    Gruß Peter


  4.  
  5. #3
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    167
    In dem du dein Heck mit einer Heckhöherstellung oder einem anderen Federbein ein wenig höher stellst.
    Da reichen 1-2 cm.
    Wenn es zuviel ist, wird sie Kippelig!
    Geändert von GSXR Knacker (14.09.2018 um 21:44 Uhr)


  6.  
  7. #4
    Registriert seit
    13.06.2014
    Beiträge
    100
    Hinten einen 180/60/17 anstatt 180/55/17 montieren !


  8.  
  9. #5
    Registriert seit
    10.05.2017
    Beiträge
    15
    Stummel vom Winkel weiter aufmachen und 180/60 drauf.
    Dann bist schon automatisch mit dem hintern oben und breiten Lenkwinkel.

    Gruß
    Yahya


  10.  
  11. #6
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von 130i Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen einen handlichen Reifen fahren, z.B. Conti Sport Attack 2, Pilot Power geht auch wenn man es auf der Rennstrecke nicht übertreibt.
    Klebt das Mopped an der Mauer, war der Reifen Pilot Power.
    So gut wie der auf der Landstraße ist, so unbrauchbar ist er auf der Renne.

    Einen spitzeren Reifen zu nehmen bringt schon viel.
    Wenns was straßenzugelassenes sein soll Conti RaceAttack Endurance oder Pirelli Supercorsa SP V3 (Finger weg vom v2, der ist Müll!)

    Ein 180/60 hinten bringt auch viel. Oder halt ein 190/60.


  12.  
  13. #7
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    950
    Also die schnellste , einfachste und effektivste Fahrwerksänderung hat hier noch keiner genannt. Naja alles Anfänger hier ;D

    Am einfachsten geht es wenn du die Gabel mal 5mm weiter durchsteckst. Wird plötzlich ein richtig agiles Monster. Bei Bedarf dann weniger oder mehr durchstecken.

    Desweiteren erreichst du die Handlichkeit natürlich durch das Heckhöherlegen.

    Oder durch kürzeren Radstand. Ist deine Kette z.b. schon mega lang und sehr gelängt? dann wirst du ne frische kette in der Agilität spüren.


    Wichtig sind natürlich auch neue Reifen, die alten sind schnell gerne in der Mitte platt gefahren und haben einbuße.


  14.  
  15. #8
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von babanord Beitrag anzeigen
    Naja alles Anfänger hier ;D

    .

    Vor Allem beim Lesen, gelle?
    Das wurde nämlich bereits in der ersten Antwort erwähnt.


  16.  
  17. #9
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    950
    Zitat Zitat von Ferengi Beitrag anzeigen
    Vor Allem beim Lesen, gelle?
    Das wurde nämlich bereits in der ersten Antwort erwähnt.
    scheisse.


  18.  
  19. #10
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    615
    Ich danke euch!

    Das mit dem Gabel durchstecken werde ich definitiv machen.

    Höherlegen weiß ich noch nicht, ich glaub ich werde erstmal den Sitz etwas Aufpolstern, hatte eh einen Antirutschbezug im Kopf.


    Mit Hammer und Meißel in Schiefertafel geschrieben


  20.  
  21. #11
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von Ferengi Beitrag anzeigen
    .. oder Pirelli Supercorsa SP V3 (Finger weg vom v2, der ist Müll!)...
    Da bin ich aber auf eine Begründung gespannt
    Der v3 ist eine exklusive Anfertigung in Zusammenarbeit mit Ducati für die v4 Panigale.
    Momentan gibt es den nur in 200/60 für hinten.
    Es sollen demnächst weitere Dimensionen raus gebracht werden, so das Statement von Pirelli dazu.

    Der v2 ist jahrelang überall gefahren worden und sicherlich keineswegs ein schlechter Reifen.
    Würde mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen und ihn als sehr gut bezeichnen.


    Ich empfehle mich


  22.  
  23. #12
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    103
    Ich bin den V1 (hinten) vier Tage in Assen gefahren,
    danach ist mein Bruder ihn (meinen Hintereifen) auf seiner Kilo K3 noch 8 Tage (Osche und Assen) gefahren.
    Als er runter war hat mein Bruder auf den V2 gewechselt.
    Und der war nach 2 Tagen (einer Zandvoort, einer Osche) total uppe.
    Selbes Motorrad, gleiche Fahrwerksabstimmung, gleicher Luftdruck, annähernd gleiche Rundenzeiten, annähernd gleiche Asphalttemperaturen...
    Also wirklich nichts was den extremen Verschleiss rechtfertigen würde.


  24.  
  25. #13
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    615
    Also Pipo kommt mir ohnehin an keins meiner Gefährte mehr, berechtigterweise oder nicht ist mir wurscht.

    Der nächste Reifen wird wohl ein M7RR, außer es geht deutlich mehr Richtung Rennstrecke, dann vlt ein Endurance oder ein TT. Aber da ich sie weiterhin auch so (und, Gott bewahre, gelegentlich auch Mal im Regen) bewegen werde wohl eher der Metzler.
    Richtiger Renntrimm wäre bei mir Perlen vor die Säue.


    Ich werde wohl definitiv

    1. Gabel durchstecken
    2. Leicht Aufpolstern

    Und wenn das nicht merklich was bringt

    3. Höher legen/aufkröpfen.

    Vielen Dank.

    Mit Hammer und Meißel in Schiefertafel geschrieben


  26.  
  27. #14
    Registriert seit
    06.09.2018
    Beiträge
    16
    Was hast du gegen den PiPo? Waren bei mir drauf als ich sie gekauft habe (vor 3 Wochen). Bin aber noch nicht viel gefahren, nur Berufsverkehr, Regen. Habe jetzt aber hinten einen Nagel und deshalb einen neuen bestellt. 72 Euro mit Versand. Er macht auf jedenfall einen sehr handlichen Eindruck. Hatte mir überlegt gleich einen Sport Attack 2 zu holen (vorne und hinten). Aber der vordere PiPo war mir zu Schade zum wegschmeißen, hat gerade mal 500km runter.
    Gruß Peter


  28.  
  29. #15
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    615
    Ich hab viel ungutes gehört, hier und von Instruktionen. Und ich hatte den Pipo 3er drauf, als ich letztes Jahr das erste Mal auf der renne war (noch deutlich defensiver unterwegs als jetzt).
    Da ist mir unvermittelt und ohne Vorwarnung das Vorderrad weggerutscht.

    War vermutlich nicht die Schuld des Reifens, ich weiß nicht ob es mit einem anderen auch passiert wäre, so oder so ist jedes Vertrauen nachhaltig zerstört.

    Ich hab den letztlich trotz ca 40% Restprofil runtergeworfen, weil die Kleine eh zur großen Inspektion war, ich einfach keinen Bock mehr auf das Geeier hatte (hab nicht zu viel Kohle, aber nach dem Sturz war im Kopf echt Ende) und mich der Conti Road Attack einfach gelockt hat.

    Und vom Fahrgefühl war der auf jeden Fall schon Mal um WELTEN besser.

    Mit Hammer und Meißel in Schiefertafel geschrieben


  30.  
  31. #16
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    559
    Zwischen dem CSA2 und dem Pipo liegen ja auch gefühlt 10 Jahre Entwicklung zwischen.
    Aber der CSA2 is einfach ein Ballerreifen. Hatte den Pipo auch schon drauf. Geht auch einiges mit aber der kündigt sich halt fast nicht früh an sondern rutscht direkt. Hatte mit dem Reifen auch einige böse HR Rutscher wo der CSA2 bis dato nicht mal drüber schmunzelt


  32.  
  33. #17
    Registriert seit
    06.09.2018
    Beiträge
    16
    Hatte den CSA2 bis gerade eben auf meiner ZX6R 636c (vorgestern verkauft). Am Anfang war ich auch sehr angetan von dem Conti. Aber am Schluss war er hinten mittig stark abgefahren und damit lenkte er unwillig ein. Kein Vergleich zu meiner GSXR mit den neuen PiPo. Wenn ich aber hier so lese was über den PiPo geschrieben wird, traue ich mich gar nicht mehr richtig Schräglage zu fahren. Oder wird der PiPo erst kritisch bei Schräglagen wo der Angststreifen komplett weg ist?
    Gruß Peter


  34.  
  35. #18
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    103
    Lass dich nicht verrückt machen.
    Der PiPo ist für die Landstraße immer noch vollkommen ausreichend.
    Bei Regen nicht unbedingt der Hit, aber seinen schlechten Ruf hat er der "Straßenreifen auf der Rennstrecke" Fraktion zu verdanken.


  36.  
  37.  

    Folgender User sieht das genau so wie Ferengi und sagt Danke:



  38. #19
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    615
    Was Ferengi sagt. Gab kürzlich erst wieder nen Reifentest, wo die ältere Reifenmodelle Mal zum Vergleich herangezogen haben. Den hat der Pipo sogar gewonnen.

    Bei mir ist es reine Kopfsache. Aber da es so viele Alternativen gibt Fang ich nicht an da gegen anzukämpfen


    Nur auf der Renne ist der kritisch, weil er aufgrund seiner Zusammensetzung (Silicaanteil?) besonders unvermittelt zu schmieren anfängt. Also wenig bis null Toleranz, gerade für Rennstreckenneulinge

    Auf der Straße kriegt man den vermutlich nicht Mal eben über seine Grenzen.




    Mit Hammer und Meißel in Schiefertafel geschrieben
    Geändert von timaru (19.09.2018 um 20:53 Uhr)


  39.  
  40. #20
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    559
    Zitat Zitat von timaru Beitrag anzeigen



    Auf der Straße kriegt man den vermutlich nicht Mal eben über seine Grenzen.

    Wie geschrieben, hatte mit dem Ding 3 heftige Slides auf der Gasse wo du beim CSA2 nicht mal drüber nachdenkst. Da war mir ja der Bridgestone bt010 lieber. Der hatte sich wenigstens schön angekündigt.
    Aber natürlich ist es jedem sein eigenes Ding. Ich persönlich würde nicht einen Reifen wählen, der vor 13 Jahren als neu vorgestellt wurde, nur weil er 30Euro im Satz günstiger ist als aktuelle Reifen.
    Aber da ja dein Thema "Handlichkeit verbessern" lautet denke ich, holt man sich nach Möglichkeit aktuellen Stand der Technik und nicht Technik von vor 13 Jahren. Gerade bei den Reifen hat sich da ja schon viel getan.


  41.  
  42.  

    Folgender User sieht das genau so wie Maggus01 und sagt Danke:



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte