Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 95

Kupplung trennt nicht sauber nach wechsel

Erstellt von Thomas91, 22.12.2018, 13:16 Uhr · 94 Antworten · 3.309 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989

    Kupplung trennt nicht sauber nach wechsel

    Habe eben an meine kleinen die Kupplung ersetzt, dazu habe ich mir das TRW Clutch Super KIT MSK 230 geholt.

    Zu aller erst, habe schonmal eine Kupplung ersetzt bei meiner 1000er, da ging alles 1a.


    Ok, also Deckel runter, alte Lamellen und Stahlscheiben raus. Die neuen in Öl eingelegten Lamellen (12h) rein, habe mit der kleinen angefangen so wie es auch sein muss, Stahlscheiben sind beim TRW Kupplungskit alle gleich. Dann die Platte wieder rauf, die neuen Federn rein und mit 10nm angezogen.

    Die AHK habe ich wie folgt eingestellt, mutter lösen, Schraube bis si beginnt anzustehen rein gedreht und 1/3 raus, dann Mutter wieder fest gezogen, bei allen 6.
    Der Ausrückmechanismus habe ich ebenfalls gelöst, schraube ein paar Umdrehungen raus, und wieder rein gedreht bis sie ansteht, dann um 1/2 umdrehung raus gedreht und fest gemacht.

    Dann noch ein Ölwechsel und fertig, Maschine mal 5min. im Stand laufen lassen, drauf gesessen und gemerkt dass der Kupplungshebel ganz lasch ist und erst am letzten cm greif. Also schnell oben die verstellschraube raus gedreht (ich weiß, sollte man unten, aber auf die schnelle habe ich es einfach oben gemacht, ist da der gleiche effekt) bis der Hebel anfängt Stramm zu sitzen.
    Kupplung gezogen, deutlich härter mit den TRW Federn, Gang rein und aus war sie, schlussentlich habe ich die Verstellschraube oben so weit es ging raus gedreht, dann konnte ich einen gang einlegen, aber sie hatte einen extremen druck nach vorne, ohne Bremse (habe momentan nur die hintere, also war lustig da schnell zu reagieren) maschiert sie einfach nach vorne.


    Was könnte ich hier falsch gemacht haben? Ausrückmechanismus funktioniert Optisch ganz normal.

    Habe derzeit leider kein WHB zur hand, daher kann ich nicht nachlesen was schief gelaufen sein kann...


  2.  
  3. #2
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    543
    Ich meine, die halbe Umdrehung raus ist verkehrt. Meiner Meinung nach soll die Einstellschraube spielfrei anliegen. Dann wird erst das Spiel am Zug eingestellt.
    Durch die Kreisbewegung des Hebels veränderst du auch den Weg, bzw. die Übersetzung über das Spiel an der Schraube. Der Hebel ist einfach schon über den Maximalweg drüber, wenn du den Leerweg über den Zug ausgleichst.

    Gruß
    Rene


  4.  
  5.  

    Folgender User sieht das genau so wie StVOnix und sagt Danke:



  6. #3
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989

    Kupplung trennt nicht sauber nach wechsel

    Lt. whb soll fie Schraube eine halbe Umdrehung raus. Habe einen Auszug von dieser Seite gefunden.

    Aber das mit dem Übersetzungsverhältniss könnte natürlicj sein. Kann ich testen so bald das wetter mal wieder besser wird...

    Druckplatte hat ja keine vorgabe wie die rauf kommt oder?
    Oder kann sich bei der Montage etwas verklemmt haben?

    Einzige was mit aufgefallen ist, ist dass die TRW stahlscheiben Glatt sind und die Originalen haben wie kleine löcher.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von Thomas91 (22.12.2018 um 14:25 Uhr)


  7.  
  8. #4
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    Ja leck mich dreckig.....

    Gibt doch etwas was ich nicht beachtet habe, auf dem einen Foto ist zu sehe dass die letzte Reibscheibe versetzt in den Korb gehört, das habe ich voll verpennt, und auf dem 2. Bild ist zu sehen dass die Druckplatte doch eine spezielle Form hat auf die man achten muss, dann habe ich wohl das verkackt.

    Werde ich die Tage nochmal zerlegen und richtig stellen...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  9.  
  10.  

    Folgender User sieht das genau so wie Thomas91 und sagt Danke:



  11. #5
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    408
    Sachen gibts... guter Hinweis aus dem Ösiland


  12.  
  13. #6
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    So, heute bei einer arsch kälte die Kupplung nochmals zerlegt, alles richtig lt. WHB zusammen gebaut, aber sie geht trotzdem sofort aus. Kupplung trennt einfach nicht sauber.

    Hier mal wie ich sie verbaut habe:

    -Reibscheiben 12h in Öl eingelegt
    -Reibscheibe mit dem größten innendurchmesser (118mm, kleinere Reibfläche) ganz innen verbaut
    -dann abwechselnd Stahlscheibe 2mm und Reibscheiben (der rest vom durchmesser und Reibflächen bei TRW gleich)
    -letzte Stahlscheibe war dann eine 1,6mm welche ich auch als letzte verwendet habe
    -letzte Reibscheibe versetzt in den Korb gesetzt lt. WHB
    -Druckplatte lt. WHB aufgesetzt (gibt nur 1 richtige art!)
    -Federn dann kreuzweise handfest angezogen und am schluss Kreuzweise mit 10nm festgezogen
    -Kupplungsseilzug lt. WHB eingestellt (Spiel etwa 1cm am Hebel)

    Was noch auffällt, die Kupplung trennt wenn ich den Hebel ziehe oben deutlich besser als unten (auf dem Bild beide stellen Markiert). Ist das normal oder ist da was faul??
    IMG_1633.jpg

    Und hier ein Video wo der Kupplungskorb sichtbar ist. Oben trennt sie auf jedenfall top, nur unten macht mich etwas stutzig.... Sieht man sogar auf dem Video ganz leicht.
    Muss aber sagen dass ich sie nur ersetzt habe weil ich vermutet habe dass die alte Kupplung im Eimer ist (ab und zu ruppiges Anfahren, Kupplung kam gefühlt nicht immer zum gleichen punkt, 1x gaaaanz komische Geräusche beim Anfahren). Aber die trennte 1a und rutschte auch nicht.

    https://youtu.be/IWj-CG3jJbA


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von Thomas91 (25.12.2018 um 13:17 Uhr)


  14.  
  15. #7
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    So, fehler gefunden!

    IMG_1640.jpg

    Rechts die Originalfeder mit 54,5mm länge (Verscheißgrenze bei 53,2mm, also noch gut), links die TRW welche 57,5mm lang sind. Die TRW ist länger und dicker, so dass sie wohl bei angezogener Druckplatte schon fast 100% komprimiert sind, beim ziehen der Kupplung ist nicht mehr genug Federweg da um sie ordentlich zu trennen.

    Habe nun die Originalen Federn drinnen und alles gut.

    Muss hald im Frühjahr noch testen ob sie so rutscht oder nicht, hoffe die TRW Kupplung braucht nicht die höhere Vorspannung...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von Thomas91 (25.12.2018 um 14:44 Uhr)


  16.  
  17. #8
    Registriert seit
    19.11.2017
    Beiträge
    12
    Moin,
    Hast du die federn gemischt?wenn du alle federn gleich hast währe doch das auskuppeln überall gleich.sonnst gibt es ja eh unterschiedliche Vorspannung?


  18.  
  19. #9
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    Natürlich alle 6 Federn gleich, sowas wie Mischen fange isch nicht an.

    Federn müssen zu lang sein. Mit Originalfedern öffnet der Korb viel weiter als wie mit den TRW.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  20.  
  21. #10
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    643
    Hast du TRW mal angeschrieben wegen der veränderten Federlänge?
    Und jaja, is Weihnachten. Support bekommst du vermutlich erst wieder im neuen Jahr


  22.  
  23. #11
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    Email habe ich gestern geschrieben. Bin mal gespannt.
    Wenn die Originalen auch reichen lasse ich es so, ist bewuemer als die harten federn


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  24.  
  25. #12
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989

    Kupplung trennt nicht sauber nach wechsel

    Hab nun noch ein Tipp bekommen.

    Ist es möglich dass ich den Federteller und den Federsitz der ganz innen am Kupplungskorb sitzt weg lassen muss bei so einem Kupplungssatz? Im Netz findet man hierzu fast keine Informationen...

    Edit:
    Wird es wohl doch nicht sein. Die EBC Kupplung hat 1 Stahlscheibe mit integrierter Feder, die TRW aber nicht, daher wird das nicht die Lösung sein, tendiere weiterhin zu den Federn, warte mal ab was TRW diesbezüglich sagt.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von Thomas91 (27.12.2018 um 12:26 Uhr)


  26.  
  27. #13
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    Kurzes Feedback,

    Kupplung ist auf jedenfall richtig Verbaut, habe mit TRW bzw. ZF Service Desk kontakt aufgenommen, bereits 2x nachgefragt. Das Werk würde derzeit die Originalen Federn mit denen des Kupplungssatzes vergleichen und sie geben mir bescheid sobald sie ein ergebniss haben.

    Habe nach wie vor die Originalen Federn drinnen, die passen sonst auch, nur würde ich lieber die vom Kupplungssatz verwenden oder von denen die Bestätigung dass die Kupplung mit den Originalfedern nicht rutscht.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  28.  
  29. #14
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    Echt schräg....

    Habe meine Maschine heute gestartet um die letzten Handgriffe vor der Saison zu erledigen, und wieder das selbe Spiel.
    Kupplung ziehen, Gang rein und Zack aus mit einem ruck nach vorne.

    Habe dann den Kupplungsdeckel abgenommen, trennt sauber. Aber trotzdem nochmal die Kupplung zerlegt alles kontrolliert und jede Scheibe nochmals geölt.
    Dann nochmal im Stand ohne das der Motor läuft Gang rein und mit gezogener Kupplung schieben, keine Chance.
    Dann habe ich sie im Stand auf etwa 100 Grad Wassertemp. Laufen lassen damit das Öl auch mal warm wird, immer wieder die Kupplung gezogen und am ende probiert, siehe da, es geht.


    Bin dann ein paar Meter aif dem parkplatz gefahren und munter Geschalten, gekuppelt und probiert, alles 1a.


    Woran kann das aber gelegen haben dass sie erst heiß werden muss? Evtl weil ich die Kupplung vor dem Einbau in Öl eingelegt habe und seither nur etliche male zum testen gestartet habe ohne dass sie richtig warm wurde?
    Habe bedenken dass das wieder kommt.... Motoröl ist aber frisch!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  30.  
  31. #15
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    295
    Vielleicht sind die Lamellen einfach noch verklebt, weil noch nie richtig bewegt worden.
    Bei meiner Enduro habe ich das nach langem stehen auch immer, bisschen warmlaufen lassen und dann ist das ganze Wochenende ruhe.


  32.  
  33. #16
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    So für die Interessierten, habe jetzt eine Antwort vom Hersteller erhalten:

    „zunächst einmal haben Sie den richtigen Kit für das angegebene Fahrzeug erhalten.

    Zu den Federn ist folgendes zu sagen: Die OE Feder 21413-01H00 hat eine Länge von 56mm. Um eine Verstärkung zu erlangen wird die TRW Feder länger hergestellt. Dieser Umstand hat bisher noch zu keinen Problemen wie dem von ihnen beschriebenen geführt. Womöglich liegt die Ursache für den Fehler doch nicht bei den Federn.

    Zu Ihrer Frage: Es ist nicht nötig verstärkte Federn zu nutzen, das Kit ist so abgestimmt, daß jederzeit auch die OE Federn verbaut werden können.“


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  34.  
  35. #17
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    998
    Zitat Zitat von Thomas91 Beitrag anzeigen
    Natürlich alle 6 Federn gleich, sowas wie Mischen fange isch nicht an.

    Federn müssen zu lang sein. Mit Originalfedern öffnet der Korb viel weiter als wie mit den TRW.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Mischen kann man schon. Du musst halt jeden zweiten Wechseln dann. Damit es schön gleichmäßig bleibt.


  36.  
  37. #18
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989
    Würde nichts bringen, die Federn sind definitif zu lange!
    Federn werden bevor die Kupplung vollständig trennt schon zu 100% komprimiert. Daher kann der korb nicht öffnen.
    Bei gezogener Kupplung kann man von Hand die Lamellen fast nicht hin und her bewegen.

    Aber Fahre nun mit den Originalen Federn weiter und hoffe es klappt alles.
    Sollte es noch zu Problemen kommen melde ich mich hier, ansonsten kann man die kombi dann so Problemlos Fahren.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  38.  
  39. #19
    Registriert seit
    06.09.2018
    Beiträge
    46
    Du hast jetzt schon mehrfach den Kupplungsgehäusedeckel geöffnet und wieder angeschraubt. Hast du jedesmal eine neue Dichtung verwendet? Bin am überlegen bei mir mal die Lamellen zu reinigen, da meine manchmal auch nicht sauber trennt. eine neue Dichtung habe ich halt gerade nicht zur Hand.
    Gruß Peter


  40.  
  41. #20
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    3.989

    Kupplung trennt nicht sauber nach wechsel

    Wenn die Dichtung älter ist auf jedenfall eine neue Verwenden, zerreißt es zum Teil eh schon beim öffnen.
    Lamellen Reinigen hat in meinen Augen keinen sinn, evtl sind die Reibscheiben verzogen oder evtl. auch nur ein Öl welches besser „haftet“.
    Würde sonst erstmal die Kupplung lt. WHB penibel genau einstellen, evtl behebt das schon dein Problem. Also Kupplungszug (falls deine noch keine Hydraulische hat) und das Ausrücklager/Mechanismus.

    Da meine Dichtung neu war habe ich keine neue Verwendet, sonst wäre wohl schon die 10. Dichtung drinnen Zudem würde es auch noch 1 neue Dichtung bei einer Schraube brauchen, die hab ich zwar das erste mal erneuert, danach aber nicht mehr.
    Werde aber bei der ersten Testfahrt immer wieder schauen ob alles Dicht ist.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  42.  
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte