Ergebnis 1 bis 13 von 13

wieder -C28 -C29 600er K6

Erstellt von alexus80, 10.02.2019, 10:41 Uhr · 12 Antworten · 467 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    9

    wieder -C28 -C29 600er K6

    Hey Leute,

    ich habe eine 600er K6 die ich mit dem Fehler -C28 / -C29 gekauft habe. Der Vorgänger meinte, dass die Stellung der sekundären Drosselklappen über das Steuergerät auf immer 100% offen "getunt" ist und daher der Fehler aufscheint. Das mag am Ring vielleicht was bringen, nicht aber auf der Landstraße, außer schlechte Gasannahme. Also habe ich das Steuergerät auf Werkseinstellungen zurück setzen lassen. Leider ist der Fehler immer noch da. Zudem bewegen sich jetzt nicht mal mehr die Drosselklappen beim Einschalten der Zündung. Die machen keinen mucks.

    Fehler:

    • Zündung an, Drosselklappen bewegen sich nicht
    • Fehler -C28 und -C29 (bei geöffneter Drosselklappe)
    • nur Fehler -C28 (bei geschlossener Drosselklappe)


    Diagnosearbeiten:

    • Alle Kabel gemessen
      • überall Durchgang
      • nichts auf Masse

    • STVA scheint OK zu sein
      • 7,5 Ohm direkt auf der STVA
      • 7,6 Ohm über Kabelbaum bis zum Steuergerät (Pin 1-18 und 2-19)

    • STP Sensor
      • SOLL closed 0,5 kOhm
      • SOLL opened 3,9 kOhm
      • IST closed 1,293 kOhm
      • IST opened - kein Signal
      • SOLL closed 0,5 V
      • SOLL opened 3,9 V
      • IST closed 3,87 V
      • IST opened 5,06 V (bei 15 % - 95 % opened, danach kein Signal)



    Auf Grund der Messwerte habe ich den STP-Sensor entfernt und versucht ohne Klappen zu messen indem ich ihn mit einem Schraubenzieher drehe. Das funktioniert auch, allerdings nur in die andere Richtung, dort aber dann mit passenden Werten - falscher Sensor verbaut?
    Zudem ist mir aufgefallen, dass auf der Drosseklappeneinheit "K5Z5" steht. Sollte da nicht irgend etwas mit "K6.." stehen?.

    Meine Fragen also:

    • Kann ein defekter oder falscher STP-Sensor den Selbsttest der Drosseklappen verhindern? Oder sollten die sich immer bewegen, wenn man die Zündung an macht?
    • Wisst ihr von Tuningmaßnahmen bei der 600er K6, die das Phänomen erklären können (z.B. Drosseklappen von anderen Modell verwenden, usw.)?



    Bevor ich jetzt die ganze Drosselklappeneinheit tausche wäre ich für jeden anderen Tip dankbar!

    Danke euch!

    Lg. Alex


  2.  
  3. #2
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    9
    Grüß euch,

    so, habe jetzt die gesamte Drosselklappeneinheit getauscht. C29 ist weg, C28 ist immer noch da.
    Wenn man die Zündung an macht, bewegen sich die Klappen überhaupt nicht, man spürt aber, dass der Motor für die Klappen kurz zuckt.
    Habe mal irgendwo gelesen, dass der Fehler auch von einem defekten Steuergerät kommen kann. Hatte das schon jemand aus dem Forum?

    Wer hat noch Ideen für mich? Bin etwas ratlos!

    Danke!

    Lg. Alex


  4.  
  5. #3
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    995
    Ich habe mal die Beobachtung gemacht, dass man den den STVA falsch einbauen kann. Der Muss in einer bestimmten Position sein damit er, sobald er Strom bekommt, in die Richtige Richtung dreht. Ich hab damals das ding 2-3 mal ausgebaut, 12V rangehalten und das ding auf die Ausgansposition drehen lassen und dann eingebaut. Ich bin der Meinung, wenn man das Ding wechselt, muss die Maschine im Diagnosemodus sein.

    Der Ausbar war wie folgt bei mir. Diagnose Modus, STVA dreht sich auf eine Mittlere Wartungsstellung. Jetzt baut man es aus. Wenn man jetzt aber einen neuen oder gebrauchten anbaut ist der ja nicht auf der selben Stellung. Also drehste den per 12 V selbst in die Richtige Stellung. Baust es dann ein. Wenn das Moped dann eingeschaltet wird, machen die ja einmal auf und zu, das hat er bei mir nicht gemacht. Ich konnte sehen wie er sich in die Falsche Richtung dreht und gegen die Kabelzüge arbeitet. Hab es dann 2-3 ausgebaut und immer wiederholt. dann gings iwann. Danach hab ich gehofft dass das teil nie wieder kaputt geht.


    Mal ne andere Frage. Wenn du die Kabelzüge nicht einhängst und nur das Gerät anschliesst. Hast du den Fehler dann immer noch?


  6.  
  7. #4
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    9
    Hallo Babanord,

    danke für deine Antwort!
    Es bewegt sich mit und ohne Kabelzüge leider nichts. Man spürt aber, dass der Motor kurz zuckt beim Zündung an machen. Die Kabelzüge sind allerdings auch nicht direkt mit der oberen Klappe verbunden. Diese wird nur per 12V Motor und Sensor gesteuert.

    Kurz nochmal für dummies:
    Diagnosemodus wäre die Kabelbrücke hinten zum Fehler auslesen? Auch da bewegt sich bei mir leider nix.
    12V legst du auf die Pins des Stellmotors? Dann sollte er sich je nach Pin in die eine oder andere Richtung drehen?

    Danke!


  8.  
  9. #5
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von alexus80 Beitrag anzeigen
    Hallo Babanord,


    Kurz nochmal für dummies:
    Diagnosemodus wäre die Kabelbrücke hinten zum Fehler auslesen? Auch da bewegt sich bei mir leider nix.
    12V legst du auf die Pins des Stellmotors? Dann sollte er sich je nach Pin in die eine oder andere Richtung drehen?

    Danke!
    Ja genau. Wenn bei mir die kabelbrücke aktiv wird, geht der sensor in die mittlere stellung.

    12 V legst du an die Pins des stellmotos. Je nachdem wie rum plus und minus ist, dreht es.


  10.  
  11. #6
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    9
    Hallo Babanord,

    danke dir, habe das jetzt probiert.
    Laut Diagramm sind 2 Motore verbaut, gesteuert über den STP-Sensor (siehe Bild). Egal welchen Motor ich mit Strom versorge, drehen tut sich da nix. Solange Strom drauf ist, lassen sich aber die Klappen auch nicht mehr per Hand verstellen. Sobald der Strom wieder weg ist, lassen sie sich wieder verdrehen. Die Motore scheinen also zu funktionieren. Warum er nicht dreht, weiß ich nicht genau.

    War das bei dir auch bei einer 600er K6 oder ein anderes Modell?

    Danke Dir!

    Lg. Alex


    STVA.jpg


  12.  
  13. #7
    Registriert seit
    10.05.2017
    Beiträge
    40
    Hallo,
    Ja, wenn die klappen sich nicht bewegen hast du so wie ich den Jackpot �� geknackt und ECU abgeschossen.
    Hatte auch damals bei mir Einheit getauscht und nichts gebracht.
    Am Ende war es das Steuergerät/ECU.
    Geändert von y_999 (24.02.2019 um 13:15 Uhr)


  14.  
  15. #8
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    9
    So wie es aussieht, ist es bei mir wahrscheinlich auch die ECU.
    Nach dem Tausch der Drosselklappeneinheit sind nämlich alle Werte laut WHB wie sie sein sollen. Bei mir war nämlich anscheinend auch der STP Sensor hinüber.
    Zudem hat sie einen neuen Laderegler. Angeblich schießt ein defekter Laderegler gerne die ECU ab, habe ich irgendwo gelesen...

    Ich werde jedenfalls berichten.

    Danke einstweilen!

    Lg. Alex


  16.  
  17. #9
    Registriert seit
    10.05.2017
    Beiträge
    40
    Genau so ist es bei mir auch gewesen.
    Grund ist leere Batterie.
    Leere Batterie bringt den Limaregler an die Grenzen und geht kaputt, der bringt den Batterie zum überkochen und bekommt ne Beule.
    Durch diese Überspannung kommt es dann vor das der ECU auch an diesem Ausgang dann kaputt geht.
    Bei mir war auch C28 und am Ende war es dann ECU.
    Kabelbruch könnte auch ne Möglichkeit sein. Was aber nach dem ganzen Tausch auszuschließen ist.

    Schau deine Batterie auch mal an. Wenn der auch ne Beule hat auch gleich tauschen.

    Gruß


  18.  
  19. #10
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    9

    GELÖST: wieder -C28 -C29 600er K6

    Grüß euch Leute,

    es war das Steuergerät! Anscheinend hat der defekte Laderegler das Steuergerät abgeschossen.
    Das Steuergerät habe ich in Holland bei "carmo electronics" reparieren lassen (ich hoffe es ist OK, wenn ich hier die Firma angebe).

    Der STP Sensor war zwar auch defekt, das hat man aber bereits bei der Messung gesehen (siehe erster Post).

    Danke für eure Hilfe!

    Lg. Alex
    Geändert von alexus80 (12.03.2019 um 18:10 Uhr)


  20.  
  21. #11
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    995
    Danke Dass du das Ergebnis postest! Ehrenmann.


  22.  
  23.  

    Folgender User sieht das genau so wie babanord und sagt Danke:



  24. #12
    Registriert seit
    27.08.2015
    Beiträge
    1.086
    Zitat Zitat von alexus80 Beitrag anzeigen
    Grüß euch Leute,

    es war das Steuergerät! Anscheinend hat der defekte Laderegler das Steuergerät abgeschossen.
    Das Steuergerät habe ich in Holland bei "carmo electronics" reparieren lassen (ich hoffe es ist OK, wenn ich hier die Firma angebe).

    Der STP Sensor war zwar auch defekt, das hat man aber bereits bei der Messung gesehen (siehe erster Post).

    Danke für eure Hilfe!

    Lg. Alex
    Verrätst du was die Reparatur gekostet hat? Und verrätst du auch wer die ECU vorher auf Werkseinstellung zurückgesetzt hat?


  25.  
  26. #13
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    9
    Grüß euch,

    die Reparatur habe ich bei Carmo Electronics in Holland machen lassen und das hat ca. 360 € inkl. Rückversand nach Österreich gekostet. Sie haben auch einen Webshop, da sieht man alle Reparaturoptionen. Um den Preis bekommt man zwar schon fast eine gebrauchte ECU inkl. Schlüssel und Schlosssatz, der Vorteil für mich war aber, dass sie die ECU vorher testen, ob sie tatsächlich defekt ist. Wenn nicht, zahlt man nur 75 € und bekommt sie wieder. Meine war aber eben defekt.

    Das Steuergerät zurück gesetzt hat MCE Suspension and Design (Martin Chloupek) aus Oberösterreich. Er programmiert ECU's diverser Marken und kann da alles mögliche anpassen.

    Lg. Alex


  27.