Ergebnis 1 bis 19 von 19

Einteilige Lederkombi => sturzgefährdeter Bereich ?

Erstellt von Regenbogen, 05.10.2019, 12:17 Uhr · 18 Antworten · 624 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    2.405

    Einteilige Lederkombi => sturzgefährdeter Bereich ?

    Hallo zusammen,
    gehört der seitliche Bereich (von Hüfte bis Achsel) einer einteiligen Lederkombi nicht auch
    zu dem möglicherweise sturzgefährdeten Bereich ?

    Bei der einteiligen Lederkombi IXON Falcon ist in diesem Bereich nur Stretchmaterial.
    Siehe Link:
    https://www.motoin.de/Bekleidung/Led...lg::51928.html

    Sie gefällt mir eigentlich gut.
    Bin mir aber wegen des Stretchmaterials in diesem Bereich (von Hüfte bis Achsel) nicht sicher, ob
    es bei einem Sturz nicht böse enden kann.

    Was meint ihr ?


  2.  
  3. #2
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    2.114
    Da gibts keine Probleme.
    Guck die mal die MotoGP Kombis an wie viel Stretch die mittlerweile haben.


  4.  
  5.  

    Folgender User sieht das genau so wie ROBERT23 und sagt Danke:



  6. #3
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    2.405
    Danke für die Info.
    Aber hier in diesem Beispiel ... seitlich zwischen Hüfte und Achsel ... sehe ich keinen Kunststoff-Stretch.
    https://leathercollection.de/danilo-...2019-suit.html


  7.  
  8. #4
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    848
    Was erwartest du für nen Kombi für 569€? Wenn du bei dem Mirage schaust, der hat das nicht. Kostet halt auch gleich das doppelte


  9.  
  10.  

    Folgender User sieht das genau so wie Maggus01 und sagt Danke:



  11. #5
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    227
    An den Stellen würde ich mir auch keine Gedanken machen. Ansonsten wie Maggus schon schreibt, musst du in einer anderen Preisklasse gucken.


  12.  
  13.  

    Folgender User sieht das genau so wie Ändy und sagt Danke:



  14. #6
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.314
    Mein Dainese in Känguruausführung (war eher obere Preisliga) hat an der Hüfte vorne/seite auch so Strech, aber seitlich unter den Armen dann Leder welches „strechartig“ genäht wurde.
    Denke da unterscheidet sich der Preis.
    Aber meist ist der Arm an der stelle bei einem Unfall, daher hätte ich auch wenig bedenken.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  15.  
  16.  

    Folgender User sieht das genau so wie Thomas91 und sagt Danke:



  17. #7
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    2.405
    Danke euch allen für euer Feedback.


  18.  
  19. #8
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    183
    Schwabenleder hat dort keinen Stretch. Zusätzlich Rippenprotektoren.


    .... und das dieser Seitenbereich kaum gefährdet ist, kann ich leider nicht bestätigen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Schwarze L1 (07.10.2019 um 12:33 Uhr)


  20.  
  21.  

    Folgender User sieht das genau so wie Schwarze L1 und sagt Danke:



  22. #9
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.314
    Aber schwabenleder mit dem oben genannten Kombi zu vergleichen ist etwas heftig


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  23.  
  24. #10
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    249
    Was ich nicht ganz verstehe: einen Einteiler kauft man sich ja um noch ein Plus an Sicherheit zu bekommen. Warum dann ein Billigteil?


  25.  
  26. #11
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    848
    Weil billig noch vor Sicherheit steht


  27.  
  28. #12
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    2.405
    Zitat Zitat von Richi85 Beitrag anzeigen
    Was ich nicht ganz verstehe: einen Einteiler kauft man sich ja um noch ein Plus an Sicherheit zu bekommen. Warum dann ein Billigteil?
    Danke für dein Interesse.

    Anbei möchte ich folgende Begründung geben:

    1) Weil mir der Kombi gefällt.
    Besonders der große Anteil an schwarzer Farbe ... geschmückt mit einer
    weißen Beschriftung, an Stellen, wo die weiße Farbe mich nicht stört.
    Denn generell möchte ich keinen weißen Lederkombi.
    Auch keinen großen weißen Farbanteil bzw. helle Farbe.

    2) Die Passform hat mich auch überzeugt.
    Ich komme mit meiner Körperlänge gerade noch rein.
    Der Umfang der Kombi passt auch noch.
    Was ich nicht möchte, ist ein Kombi, bei dem ich mich Zentimeter für Zentimeter
    reinquälen muss, bis ich endlich drin bin.
    Zu so was habe ich keine Lust.

    3) Ich fahre Einteiler im Sommer, weil sie bequem und gut belüftet sind.
    Ferner gibt es keinen störenden Verbindungs-Reißverschluss (2-Teiler), der mich einengt.
    Ich fahre im Jahr 17.000 ±1.000 km mit dem Motorrad.

    Nach welchen Kriterien wählst du deine Anzüge aus ?


  29.  
  30. #13
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    249
    Natürlich muss einem die Kombi gefallen. Habe mir aber vor zwei Jahren eine Leitwolf nach meinen Wünschen anfertigen lassen und würde nichts mehr anderes kaufen. Die aufgerufenen Preise finde ich auch nicht überzogen wenn man bedenkt wie lange diese wieder halten wird.
    Ich habe jedoch noch einen 2-Teiler von Dainese den ich für die Straße verwende. Wüsste jedoch nicht wo mich der Verbindungsreißverschluss einengen oder stören würde (merke diesen gar nicht).


  31.  
  32. #14
    Registriert seit
    06.04.2014
    Beiträge
    658
    Das bei der Kombi alles passen muss oder den wünschen entsprechen sollte ist ja eigentlich selbstverständlich, dafür kosten die dinger auch einfach genug Geld. Allerdings würde ich bei solchen sachen schon einmal mehr Geld in die Hand nehmen und etwas vernünftiges kaufen, grade auch weil so eine Kombi bei entsprechender Pfelge schon sehr lange hält. Auch wenn einem kaum Kombis aufgrund der Körpermaße passen, also in welcher Form auch immer, würde ich mir jetzt eine auf Maß kaufen. Bei Leitwolf kostet das 200 Euro mehr, das sollte man schon verkraften, dafür passt dann auch alles.

    Aber letzendlich soll jeder kaufen was er will. Für mich ist das nur einer der wichtigsten Faktoren beim Thema Sicherheit, auch wenn es nur gutes Marketing ist oder man den Namen der Firma bezahlt, im Falle des Falles hat man getan was man konnte.... obs taugt sieht man halt immer erst wenns zu spät ist.


  33.  
  34. #15
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.314

    Einteilige Lederkombi => sturzgefährdeter Bereich ?

    Mein Alne Kombi hat mir damals vermutlich mein Arsch gerettet. Auch wenn ihn der notarzt dann von unten nach oben zerschnitten hat.

    Aus mangel an Geld (kam doch einige € zusammen mit Bike und Kleidung) kam dann nur noch ein Dainese, aber auch in Top Ausstattung in Hüpfleder welcher in Aktion war. Für eine Maßanfertigung reichte es nicht, aber denke mit dem Kombi bin ich such gut unterwegs.

    Aber bei der Ausrüstung sollte man nicht sparen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von Thomas91 (09.10.2019 um 13:31 Uhr)


  35.  
  36. #16
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    2.165
    Leider kann man als nicht vom Fach Stammender, kaum die Qualität des verwendeten Leders noch die der Nähte abschließend beurteilen. Das sind die Teile die dafür garantieren, dass die Protektoren da bleiben wo sie sind und ihre Arbeit dann verrichten können wenn nötig.

    Teuer heißt nicht sofort besser, sicher, eine Maßanfertigung ist per Definition scho kostenintensiver, aber deshalb kann man auch nur darauf vertrauen das Material und Güte der Verarbeitung auch dementsprechend hoch sind.

    Trotzdem bleibt der Preis zumindest richtungsweisend und zu einem großen Teil wird auch ein hochpreisigeres Produkt "besser" sein können.


  37.  
  38. #17
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    249
    Was man bei höherpreisigeren Kombis jedoch relativ schnell sieht ist das dort z.B. meistens schon beim Kauf vernünftige Protektoren an Board sind und nicht diese Minidinger mit der 80er Jahretechnologie. Zusätzlich teilweise noch Kleinigkeiten wie Seamguard, Hüftprotektoren, Brustprotektoren,... etc.

    Aber schlussendlich muss ja jeder selber entscheiden was er genau von einer Kombi erwartet und wieviel er ausgeben möchte.


  39.  
  40. #18
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    183
    Ich möchte auch noch mal.

    Meine Schwabenleder habe ich Anfang 2007 für 1350,- Euro gekauft. Heutzutage liegt man da bei ca. 1750,-.
    Sie hat nun zwei Stürze rechtsseitig und einen linksseitig hinter sich. Sicherheitstechnisch immer noch in Funktion.
    Die Kombi hat mir dreimal die Haut gerettet + sicherlich mich mindestens einmal vor einem Knochenbruch bewahrt.

    Ich hätte mir die schon zig Jahre früher kaufen sollen. Habe dies nicht gemacht, weil ich es nicht besser wusste.

    Jetzt würde ich mir nie eine Kombi für ca. 600,- kaufen wollen!!!


    Einteiler mag um den Bauch schon mal minimal angenehmer sein. Aber auch nur wenn man in der Gegend bereits seine Probleme hat. Also nachdem Maß genommen wurde. Oder man hat sich einfach was gekauft, was nie gepasst hat. Dann klemmt natürlich eine Kombi was ab.

    Zweiteiler ist praktischer, weil man einfach auf der Tour seine Jacke ausziehen kann und dieses dann nicht mehr am Mann vorhandene Material an einem rumhängt. Perforieren kann man sich den ebenfalls lassen.

    Die Maßanfertigung, zumindest bei Schwabenleder, ist auch nicht DER Kostenpunkt, wenn man sie über den Winter bestellt. Da dann das Maßnehmen kostenfrei ist.
    Geändert von Schwarze L1 (09.10.2019 um 18:03 Uhr)


  41.  
  42. #19
    Registriert seit
    06.04.2014
    Beiträge
    658
    Vom Preis würde ich es jetzt nicht unbedingt abhängig machen. Aber ich finde die Beschreibung der Hersteller zeigt oft auch schon einiges. Bspw. wird bei vielen nicht einmal die Stärke des verwendeten Leders angegeben. Aber wichtig sind halt auch die Protektoren, an welchen Stellen überhaupt welche sind und welche verwendet werden. Ich würde eine Kombi immer unter dem Gesichtspunkt kaufen, dass diese mindestens mal 5 Jahre hält oder eher länger.


  43.