Ergebnis 1 bis 20 von 20

Welche Bremsen vorne für die Rennstrecke Suzuki GSXR 750 K1?

Erstellt von AllesBob, 24.02.2020, 18:16 Uhr · 19 Antworten · 8.198 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    19.01.2020
    Beiträge
    9

    Welche Bremsen vorne für die Rennstrecke Suzuki GSXR 750 K1?

    Hallo Zusammen

    Ich bin der Timo aus Gelsenkirchen und habe mir ne 750er K1 gekauft ende letzten Jahres..Das Moped war sehr verbastelt...und wurde auch nicht sehr schön lackiert...aber egal..zum Einsteigen in das Rennstreckenthema optimal..ich bin dabei alles für die Renne umzubauen...Verkleidung...Griffe..Reifen..umlackie ren..alle Flüssigkeiten neu usw...ich habe bei meiner Z1000 auf dem NBR die Beläge(neu) geschrottet und suche nun eine geeignete Bremse für meine Gixxer...ich bin Einsteiger aber möchte schon eine bremse die was aushält...gibt es hier Forenhändler oder einfach Leudde mit guten Erfahrungen die mir was raten können?

    Bin für jeden Tipp dankbar...habe gelesen Lucas TRW SRQ Beläge und Lucas Wave Scheiben wurden genannt...noch ist zeit..ab 1.5 geht die Saison bei mir los..

    Sportlicher Gruss
    Timo


  2.  
  3. #2
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    1.220
    Bei der Pumpe gibts halt die eierlegende Wollmilchsau von Brembo. Die RCS. Sollte neu für 250€ überall zu bekommen sein. Alternative wäre noch ne Gilles VRC oder Braking Cam Control oder Magura (Bezeichnung kenne ich leider nicht).
    Beläge kannst du mit den SRQ auf der Renne erstmal nix falsch machen. Eine weitere gute Alternative sind die Brembo RC-Ausführung(Achtung bei Nässe) oder TRW CRQ.
    Bei den Scheiben gibts für mich nur 2 Optionen. Braking Wave oder Brembo Supersport


  4.  
  5.  

    Folgender User sieht das genau so wie Maggus01 und sagt Danke:



  6. #3
    Registriert seit
    19.01.2020
    Beiträge
    9
    Vielen Dank erstmal...die SRQ sind gesetzt...ob ich als Einsteiger direkt alles ändere weiss ich noch nicht..kostet alles und ich bin noch nicht viel mit der gixxer gefahren...vor allem nicht auf der renne ...und meine bremsscheiben sind noch jut...ich denke aber beim nächsten wechsel werd ich deinen Rat befolgen..ich nehm auf alle fälle die beläge und fahr erstmal und schau mal was am lausitzring so geht

    Danke für den Tipp!!


  7.  
  8. #4
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.734
    Wenn du anfänger bist dann lass mal die Originalen Zangen und Fahr erstmal, du wirst nicht direkt geradeaus gehen, da brauchts schon sehr viel Hitze.
    Kannst ja mit einer der oben genannten Bremspumpen anfangen, bei Magura wäre es noch die HC1 oder wenn du mehr Geld hast die HC3, wobei die HC1 angeblich alles Top bewältigen soll und eigendlich ausreichend wäre!

    Bremsbeläge finde ich die SRQ ebenso top, nur verschleißen extrem schnell! Alternativ könntest die CRQ rein packen, brauchen vll 1 Runde bis sie richtig gut beißen, aber die erste Runde ist eh zum einfahren und Zeit ist da sowieso egal aus der Box raus. Dafür halten sie noch mehr aus und Verschleißen nicht so schnell.


    Aber wie du sagtest, Beläge rein und dann erstmal Fahren! Wichtig ist einfach dass du eine halbwegs vernünftige Bremsflüssigkeit drinn hast (keine noname billig Flüssigkeit aus ATU) und richtig entlüftet ist, dann Bremst das schon ganz akzeptabel! Achja, Stahlflex bringen auch noch ein wenig was, aber vermute mal das ist eh schon dran.


  9.  
  10.  

    Folgender User sieht das genau so wie Thomas91 und sagt Danke:



  11. #5
    Registriert seit
    19.01.2020
    Beiträge
    9
    Ich habe mir ein ganzes Set geholt ..Alle Flüssigkeiten ...öl und luftfilter dichtung...4 zündkerzen von NKG und TRW DOT 5.1 BREMSFLÜSSIGKEIT...Motul 5100 10W40.. original suzukiteile laut händler und Verpackung....ich bau die gabelholme aus und geb die noch meinem Schrauber zwecks Gabelwartung...reifen werden erstmal keine slicks..dafür hab ich mich für die pirellis Supercorsa SP 2 entschieden...kurzes warmlaufverhalten und viel grip. .hab mich lange informiert und man muss ja selbst testen womit man sich wohl fühlt.....den rest wird dieses jahr bringen..all die Erfahrungen die man macht..

    Zu den Bremsbelägen find ich den gedanken nicht schlecht auch die CRQ zu testen..viell nehm ich beide mit und teste mal...ich weiss noch gar nix ausser das das standartmaterial wie reifen bremsen usw nicht unbedingt rennstreckentauglich ist..ich möchte schon luft nach oben haben ..grad bei den reifen..sonst hätt ich mir auch BTS21 holen können und die werksbreläge lassen können..aber mit meiner Z1000 hab ich die neuen vereizt bzw hielten das bremsen von mir nicht aus..

    Man sagte mir auf dem NBR ich solle vorm bremsen den hebel leicht "anziehen"..so das die beläge schon leicht anliegen bevor man "zuzieht"..so würden die beläge nicht zu krass belastet...und die hitze verteilt sich besser...kann mir jemand dazu was sagen?also ich greif schon gern spät und für meine Verhältnisse hart in die bremse...worauf muss ich achten??

    Danke für Eure Tipps..ich find das sehr wichtig!!


  12.  
  13. #6
    Registriert seit
    19.01.2020
    Beiträge
    9
    Ach ja und stahlflexleitungen sind schon verbaut.....


  14.  
  15. #7
    Registriert seit
    06.08.2016
    Beiträge
    185
    Kann jemand was zu den SCR Belägen von TRW sagen?
    Bin grad am überlegen mir die zu holen.


  16.  
  17. #8
    Registriert seit
    10.05.2017
    Beiträge
    68
    Hab seit letztes Jahr die SCR drauf. Wenn du bis dahin so wie ich die CRQ gefahren bist dann machst nen Stopie an der Bremszone.
    Die CRQs haben bei mir nur 2-3 Tage gehalten.
    Hab die SCR jetzt 4 Tage drauf und würden nochmal 2-3 Tage halten.


  18.  
  19. #9
    Registriert seit
    19.01.2020
    Beiträge
    9
    Ich denke man muss einfach selber Erfahrungen sammeln ..jeder bremst anders und empfindet unterschiedlich...ich hol mir die CRQ und achte wie beim reifen auf das warmfahren/bremsen...den rest bringt das Austesten....hauptsache die Saison geht jetzt endlich mal los!!Und Corona versaut mir nicht die Renntrainings.....


  20.  
  21. #10
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.734
    Nicht "Corona" versaut die Trainings, sondern die Medien sowie die unendliche dummheit der Menschen alles zu glauben was man ihnen einredet...
    Wie sagte Albert Einstein einst so schön; "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


  22.  
  23. #11
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    213
    Klinke mich mal ein...kann mir einer den unterschied zwischen den beiden unteren Belägen sagen!
    Road racing und Hyper racing
    https://www.mymoto24.de/home/Baugrup...1_2062195.html


  24.  
  25. #12
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    1.220
    Ei der eine ist ein Sinterbelag und der andere ein Carbonbelag


  26.  
  27. #13
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    213
    Oh Mann.....wer lesen kann...hab das nicht gesehen/registriert. Danke dir


  28.  
  29. #14
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    213
    Die Sinter packen ja schon kräftig zu. Können die Carbon das toppen oder eher umgekehrt? Straße sowieso Sinter und renne eig. Carbon. Wobei solllte man da nich auch die scheiben wechseln bzw. Richtig reinigen wennn mer von Carbon weggeht?


  30.  
  31. #15
    Registriert seit
    06.08.2016
    Beiträge
    185
    Zitat Zitat von y_999 Beitrag anzeigen
    Hab seit letztes Jahr die SCR drauf. Wenn du bis dahin so wie ich die CRQ gefahren bist dann machst nen Stopie an der Bremszone.
    Die CRQs haben bei mir nur 2-3 Tage gehalten.
    Hab die SCR jetzt 4 Tage drauf und würden nochmal 2-3 Tage halten.
    Muss ich auf irgendwas bei den Bremsbelägen achten?
    Z.B. wenn ich wieder auf Straßen Sinter wechsle. Wie bei den CRQ, dass ich die Carbon Schicht erstmal runter fahren muss.


  32.  
  33. #16
    Registriert seit
    10.05.2017
    Beiträge
    68
    Beim Wechsel der unterschiedlichen Belägen würde ich immer kurz mit dem Schleifpapier und Bremsenreiniger sauber machen.
    Soviel Zeit nehm ich mir.
    Ansonsten kann das einfahren länger dauern oder die Beläge sind dann schnell bei mir glasig und kaputt.


  34.  
  35.  

    Folgender User sieht das genau so wie y_999 und sagt Danke:



  36. #17
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    1.220
    Also ich hab da gar nix gemacht. Scheiben abziehen, mit Bremsenreiniger reinigen, oder mit Schleifpapier , kannste alles vergessen. Habe einfach die anderen Beläge reingebaut und los gings. Und, man glaubt es kaum, es hat einfach gebremst wie es soll. Auch wenn ich hier immer dieses warmfahren der Bremsbeläge mit Carbon höre. So ein Quatsch. Man rollt aus der Box raus und auf dem Weg zur Boxenausfahrt leicht die Bremse gezogen halten und nach gefühlt 20m merkt man wie die Beläge beißen. Und gut is dann auch


  37.  
  38. #18
    Registriert seit
    10.05.2017
    Beiträge
    68
    Wenn es die gleichen Mischungen auf der Rennstrecke sind ziehe ich auch nix ab. Die neuen rein und dann sind die auch gleich warm bis zur Boxenausfahrt. Die erste Runde noch angemessen und dann ist es für mich auch kein Problem.

    Aber unterschiedliche Belag Mischungen von Straße und Rennstrecke würde ich immer abziehen.


  39.  
  40. #19
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    1.220
    Wie gesagt, hab ich nie gemacht und auch nie Probleme gehabt


  41.  
  42. #20
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    213
    Zitat Zitat von Maggus01 Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich hier immer dieses warmfahren der Bremsbeläge mit Carbon höre. So ein Quatsch.
    Genau, hab ich einmal nicht dran gedacht in Rijeka; Kiesbett war direkt mir. War gleich die 1twe kurve beim reinfahren, von daher nix wildes, aber gebremst hat da nix. Aber wie du schreibst, schleifen lassen reicht aus. Die packen dann rel. schnell und bissig.


  43.