Ergebnis 1 bis 9 von 9

Anlasser zu schwach?

Erstellt von D00X, 14.03.2020, 21:54 Uhr · 8 Antworten · 396 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    25.07.2016
    Beiträge
    12

    Böse Anlasser zu schwach?

    Guten Tag zusammen,

    ich habe mein Motorrad GSXR 600 K6 vor der Winterpause auf die Terrasse gefahren. Somit war alles i.O. Vor einigen Tagen habe ich den Kupplungsdeckel und den Lichtmaschinendeckel ausgetauscht. Der Lichtmaschinendeckel ging etwas schwergängiger drauf (musste bisschen mit dem Gummihammer nachhelfen). Die Batterie wurde im Keller geladen.
    Heute wollte ich das Motorrad starten und folgendes passiert:
    — Scheinwerfer geht beim Startknopf drücken aus
    — Spannung fällt auf ca. 9 Volt
    — Anlasser Relais klackt
    — Anlasser versucht sich zudrehen aber schafft es nicht

    ich habe bei dem Lichtmaschinendeckel den oberen runden kleinen Deckel (drei Schrauben) aufgeschraubt und das Zahnrad welches zwischen Anlasser und LIMA Zahnrad sitzt ausgebaut. Wenn ich dann die Maschine starten will, sieht man wie der Anlasser sich dreht. Mit eingebauten Zahnrad habe ich das Gefühl, dass zu wenig Kraft vom Anlasser aufgebracht wird. Die Batterie habe ich bei Polo unter Last prüfen lassen. Somit O.K.
    Ebenfalls habe folgende Punkte gemacht:
    —Sicherungen geprüft
    —Batterie direkt an den Anlasser
    —Anlasser Relais überbrückt
    —Benzinpumpe macht Geräusche
    —Batterie prüfen lassen und geladen
    —mit Autobatterie versucht das Motorrad zu starten
    — Ich habe nicht die Möglichkeit das Motorrad richtig anschieben zu lassen, aber mit alleine anschieben schafft die Maschine fast anzuspringen.

    Nun meine Fragen:

    —kann der Anlasser wenn er defekt ist „zu schwach“ sein?
    —könnten die Zahnräder (LIMA Deckel) „fest sitzen“?

    ich freue mich auf eure Lösungsansätze


  2.  
  3. #2
    Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    599
    Klingt eigentlich nach Batterie. Aber wenn es selbst mit Überbrücken nicht geht ...
    Warum nimmst du den Lichtmaschinendeckel nicht nochmal ganz ab? Ich weiß nicht, wie es bei der K6 ist, aber dass du mit dem Hammer nachhelfen musst, hört sich nicht richtig an.

    Gruß
    Rene


  4.  
  5. #3
    Registriert seit
    25.07.2016
    Beiträge
    12
    Offiziell hätte man die Dichtung zum Anlasser schmieren müssen. Das hatte ich nicht getan. Daher der Gummihammer. Ich sträube mich davor den Deckel abzunehmen weil ich dann wieder eine neue Dichtung brauche und nicht genau weiß ob das die Ursache ist.


  6.  
  7. #4
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    1.134
    Mach doch einfach mal einen Test. Nimm ne Autobatterie oder ne andere Moppedbatterie wo du weißt das die i.O ist und starte damit mal. Wenn die Spannung auf 9v fällt ist die Batterie leer oder defekt. Bei einer Leerlaufspannung von ca. 12,13,2V(solltest du haben) fällt die Spannung beim starten auf 11,12,2V ab. Und nicht auf 9V


  8.  
  9. #5
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.631
    Theoretisch kann es schon sein dass der Elektromotor (Starter) "verschlissen" ist. Aber hätte ich noch nie gehört.

    Hörst du denn nur das Relais klackern, oder probiert der Anlasser wenigstens den Motor zu drehen?
    Würde sonst gerne sagen dass dein Relais evtl. ein Knacks hat, aber wenn du sagst dass du den Elektrostarter direkt mit 12V befeuert hast und es auch nicht klappt kann es nicht daran liegen.
    Starthilfe hast du ja auch versucht, als kann es nicht mehr an der Batterie liegen.

    Dann gibts nur noch 2 Möglichkeiten, 1. irgendetwas verklemmt bei der Montage des Deckels (wobei das fast nicht passieren kann meiner Ansicht nach), oder 2. wirklich der Elektrostarter defekt, aber auch das klingt unlogisch wenn im Herbst noch alles Funktioniert hat.


    P.S.
    Je nach Batterie und Messgerät kann die Batteriespannung schon stark abfallen, habe es mal bei meiner alten 1000er K7 gemessen (oder vll wars auch bei der 600er K7, bin mir nicht mehr sicher). Beim Starten ging die Spannung dann auch auf 9,xV, startete aber völlig normal. Nur wenn ein Zellenschluss besteht dann kann die Batterie im Ruhezustand gut 13V haben, und beim Starten Sackt die Spannung dann auf unter 5V ab, dann hilft manchmal auch keine Starthilfe mehr.

    Würde zum testen trotzdem mal ne neue Batterie verbauen, ist sonst nicht viel Geld verloren.
    Geändert von Thomas91 (15.03.2020 um 10:30 Uhr)


  10.  
  11. #6
    Registriert seit
    25.07.2016
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Maggus01 Beitrag anzeigen
    Mach doch einfach mal einen Test. Nimm ne Autobatterie oder ne andere Moppedbatterie wo du weißt das die i.O ist und starte damit mal. Wenn die Spannung auf 9v fällt ist die Batterie leer oder defekt. Bei einer Leerlaufspannung von ca. 12,13,2V(solltest du haben) fällt die Spannung beim starten auf 11,12,2V ab. Und nicht auf 9V
    Wie gesagt, mit der Autobatterie liest sich das Motorrad ebenfalls nicht starten.


  12.  
  13. #7
    Registriert seit
    25.07.2016
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Thomas91 Beitrag anzeigen
    Theoretisch kann es schon sein dass der Elektromotor (Starter) "verschlissen" ist. Aber hätte ich noch nie gehört.

    Hörst du denn nur das Relais klackern, oder probiert der Anlasser wenigstens den Motor zu drehen?
    Würde sonst gerne sagen dass dein Relais evtl. ein Knacks hat, aber wenn du sagst dass du den Elektrostarter direkt mit 12V befeuert hast und es auch nicht klappt kann es nicht daran liegen.
    Starthilfe hast du ja auch versucht, als kann es nicht mehr an der Batterie liegen.

    Dann gibts nur noch 2 Möglichkeiten, 1. irgendetwas verklemmt bei der Montage des Deckels (wobei das fast nicht passieren kann meiner Ansicht nach), oder 2. wirklich der Elektrostarter defekt, aber auch das klingt unlogisch wenn im Herbst noch alles Funktioniert hat.


    P.S.
    Je nach Batterie und Messgerät kann die Batteriespannung schon stark abfallen, habe es mal bei meiner alten 1000er K7 gemessen (oder vll wars auch bei der 600er K7, bin mir nicht mehr sicher). Beim Starten ging die Spannung dann auch auf 9,xV, startete aber völlig normal. Nur wenn ein Zellenschluss besteht dann kann die Batterie im Ruhezustand gut 13V haben, und beim Starten Sackt die Spannung dann auf unter 5V ab, dann hilft manchmal auch keine Starthilfe mehr.

    Würde zum testen trotzdem mal ne neue Batterie verbauen, ist sonst nicht viel Geld verloren.
    Vielen Dank für deine Antwort. Ich werde versuchen den Kupplungsdeckel zu demontieren und erneut zu montieren. Wenn das nicht hilft, werde ich wohl in die Werkstatt fahren müssen.


  14.  
  15. #8
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.631
    Achja, ich hatte letzten Winter etwa ungelogen 15x den Kupplungsdeckel runter weil ich so ne drecks TRW Kupplung eingebaut hatte welche einfach nicht zum laufen kommen wollte. Wenn die Dichtung noch Frisch ist und du den Deckel nochmal runter machst musst keine neue verbauen.
    Ich habe bei mir dann trotzdem eine neue geholt, aber 15x öffnen ist dann auch ne andere Liga


  16.  
  17. #9
    Registriert seit
    25.07.2016
    Beiträge
    12
    Guten Abend, ich hab das Problem gefunden. An den mittleren Zahnrad welches die Lichtmaschine und Anlasser verbindet hatte ich eine Unterlegscheibe montiert. Diese gehört er offensichtlich nicht hin da beim festschrauben des Deckels sich die Zahnräder nicht mehr gedreht hatten.


  18.