Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 33 von 33

Bundesländer wollen Motorradfahren an Feiertagen / Wochenenden verbieten

Erstellt von Schwarze L1, 18.05.2020, 22:08 Uhr · 32 Antworten · 361 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    615
    Dies alles ist nur eine gängelei der Bevölkerung um von was anderem abzulenken.
    Ist nur noch abzuwarten, wie lange es sich die Gesellschaft noch gefallen lässt!

    Momentan werden die Motorradfahrer hingestellt, als wären alle daran Schuld, dass es zu laut ist und alle heizen.
    Was für ein Schmarren!
    Geändert von GSXR Knacker (Gestern um 11:55 Uhr)


  2.  
  3.  

    Folgender User sieht das genau so wie GSXR Knacker und sagt Danke:



  4. #22
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    2.279
    Zitat Zitat von GSXR Knacker Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach, kann man es auch übertreiben.
    Sowohl die Hirnies mit ihren Auspuffanlagen, wie auch die Politiker, mit dem Ruf nach Fahrverboten.
    Deutschland wird anscheinend nur noch von Paranoiden Hirnen gelenkt.
    So ähnlich, wie die Sache mit dem Mundschutz!
    Obwohl nicht mal ausreichend Corona Tests vollzogen werden.
    Wenn jemand sich von einem Motorrollerfahrer belästigt fühlt, der gerade an im vorbei gefahren ist, weiß ich auch nicht, was ich davon halten soll.
    Da mutiert die ganze Gesellschaft zum Altenpflegeheim hin.
    Seh ich genau so. Alles Verschärfungen werden klammheimlich durchgedrückt. Das macht keinen Spass mehr. Und Corona ... no comment ....

    Wir haben hier auch so bekloppte Rennradpulks, die die ganze Strassenbreite einnehmen, sich aber aus Prinzip bei Moppeds die Ohren zuhalten und den Kopf schütteln, so sieht Toleranz 2020 aus.


  5.  
  6. #23
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    615
    War heute unterwegs mit dem Bike.
    Eine Kontrolle wurde auch gemacht, mich hielten sie nicht an und wollten was.
    Temposünder werden ja auch schon immer gejagt.
    Wird auch heißer gekocht als gegessen wird.
    In den Medien wirds auch übertrieben, wie immer!


  7.  
  8. #24
    Registriert seit
    19.05.2014
    Beiträge
    752
    Fährst du eigentlich noch ohne DB-Killer?


  9.  
  10. #25
    Registriert seit
    31.01.2017
    Beiträge
    9
    Ja stimmt, eine generelle DB bremse wäre hier von Vorteil . Alles andere ist nicht sinnvoll.


  11.  
  12. #26
    Registriert seit
    31.01.2017
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von GSXR Knacker Beitrag anzeigen
    War heute unterwegs mit dem Bike.
    Eine Kontrolle wurde auch gemacht, mich hielten sie nicht an und wollten was.
    Temposünder werden ja auch schon immer gejagt.
    Wird auch heißer gekocht als gegessen wird.
    In den Medien wirds auch übertrieben, wie immer!
    dat stimmt schon


  13.  
  14. #27
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    615
    Zitat Zitat von GixxerPat Beitrag anzeigen
    Fährst du eigentlich noch ohne DB-Killer?
    Wat is den dat?
    db Killer gibts für meine olle Gixxe nicht, sowas gab es zu jener Zeit nicht.
    Einfach ganz leise im letzten Gang an der Kontrolle vorbei schleichen, dann will keiner was.

    PS.
    Am besten bei Kreuzungen und Einmündungen, wo die Geschwindigkeit auf 70 steht, auch 70 fahren, da stehen sie meist und warten mit der Laserkanone und beim nächsten Abzweig fangen sie dich ab.
    Wenn man Innerorts und an die Kreuzungsregeln haltet,
    gibts kaum Probleme.
    Ab und zu den Gashahn aufdrehen ist kein Problem.

    Gruß von einem alten Hasen
    Geändert von GSXR Knacker (Gestern um 23:17 Uhr)


  15.  
  16. #28
    Registriert seit
    19.05.2020
    Beiträge
    6
    Der Wortlaut des diskriminierenden Vorhabens ist unter dem Link

    https://www.bundesrat.de/SharedDocs/...cationFile&v=1

    nachzulesen.

    Meine Gixxe (alles legal eingetragen, gerade frisch vom TÜV abgenommen) hat ein Standgeräusch von 93 dB ...

    Die derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen sind meiner Auffassung nach ausreichend. Im Land der Bevormundung und zu Zeiten von Greta T. ist jedoch mit allem zu rechnen.

    Es bleibt zu hoffen, dass die geforderte Ungleichbehandlung in Bezug auf pauschale Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen gegenüber Autofahrern rechtlich nicht durchsetzbar wird.

    Das hirnlose Krawallspezies aller Motorisierungsarten nichts auf öffentlichen Straßen zu suchen haben, das bleibt unbestritten.

    https://www.openpetition.de/petition...d-feiertagen-2


  17.  
  18. #29
    Registriert seit
    25.11.2014
    Beiträge
    1.177
    Ich finde das Thema nicht ganz einfach zu bewerten. Ich kann zum einen die Anwohner solcher Strecken komplett verstehen. Jeden würde es massiv stören, keinen sonnigen Tag im Jahr mehr im eigenen Garten ruhig verbringen zu können, weil alle 10 Sekunden ein Mopped vorbeiballert. Zum anderen ist es nicht damit getan, Moppeds zu verbieten und Hass auf uns zu schieben.

    Der Gesetzgeber muss hier reagieren, ganz eindeutig. Der Grenzwert muss deutlich nach unten gesetzt werden, und zwar in allen Betriebszuständen, nicht nur im Stand. Das wird sich aber für viele Jahre nicht signifikant auswirken, weshalb noch andere Regelungen her müssen. Ich hätte bspw. kein Problem damit, wenn in jeder betroffenen Ortschaft konstant 30kmh gilt. Zusätzlich bedarf es eben noch unseres aktiven Mitwirkens, in dem man vor dem Ort hoch schaltet und ohne sinnloses Gasgeben durchfährt.

    Allerdings ist es auch so, dass sich alleine aus psychologischen Gründen aller Hass auf uns fokussiert, weil eben nur 4 Mio. in DE Mopped fahren - während quasi jeder Auto fährt. Ballert jetzt ein lautes Auto durch den Ort, dann wird kurz auf den Fahrer geschimpft, nicht aber alle Autofahrer verteufelt - weil man sich so ja selbst verteufeln würde. Das sollte der Gesetzgeber den Betroffenen auch mal klar machen.

    Dass es aber aufhören muss, dass einige Idioten 2h lang nichts anderes machen, als die immer gleiche Strecke hoch und runter zu ballern, sollte eigtl. nicht diskutiert werden müssen. Hier ist die Exekutive gefragt, durchzugreifen. Ich würde auch jeden, der den Auspuff bewusst manipuliert, mit massiven Strafen bedenken - gerne ab 1000 aufwärts. Diese ganzen Vollidioten in den Foren und FB-Gruppen gehen mir dermaßen auf den Sack, aber da ist jede Diskussion sinnlos. Da helfen nur Strafen, sonst nichts.


  19.  
  20.  

    Folgende 2 User sehen das genau so wie dr0elf und sagen Danke:



  21. #30
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    223
    "Zeitlich beschränkte ...." könnte übrigens auch heissen: Durchfahrtsverbot für Motorräder / Monate 06 - 09.

    Alles ist denkbar!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  22.  
  23. #31
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    748
    Dr0elf, du sprichst mir aus der Seele.


  24.  
  25. #32
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    615
    Die sogenannten Hausstrecken mancher fahr ich längst nicht mehr. Gerade weil ich weiß, dass es die Anwohner schon nervt, dass jede 5 Sec ein Bike vorbei donnert.
    Gibt viele andere schöne Strecken, die es zu fahren gibt.
    Meist nicht den selben Weg Retoure!
    Finds halt Schade, dass dann alle darunter leiden müssen,
    da manche einen Hang zum übertreiben haben.


  26.  
  27. #33
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    223
    Scheuer lehnt Fahrverbote für Motorräder ab

    Anwohner sollen besser vor Motorradlärm geschützt werden - das verlangt der Bundesrat. Doch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sieht die Dinge laut einem Zeitungsbericht anders.
    25.05.2020, 12.01 Uhr

    https://www.spiegel.de/auto/motorrae...b-e83c167cb250


  28.  
Seite 2 von 2 ErsteErste 12