Ergebnis 1 bis 17 von 17

Dosenlackierung

Erstellt von Thomas91, 27.06.2020, 09:32 Uhr · 16 Antworten · 214 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.788

    Dosenlackierung

    Hat hier jemand erfahrungen mit einer Dosenlackierung für Rennverkleidungen?

    Zuerst, nein, Lackierer kommt nicht in Frage! Kostet bei uns min. 500€ was mir einfach viel zu viel ist für eine Rennverkleidung. Früher hatte ich mal Glück und konnte mein Lackierer auf unglaubliche 300€ drücken, aber bei der ersten Ausfahrt schrammte bei der Anbremszone schon jemand an meiner rechten Seitenverkleidung vorbei, man hat mich das angepisst. Deswegen ist eine nicht ganz so schöne Lackierung evtl. besser für die Nerven
    Daher bitte keine Disskusion wieso Dosenlack scheiße ist, ich habe Spaß an der Arbeit und möchte es so probieren.

    JVA Bielefeld würde anscheinend für 180€ komplett Lackieren, aber mit Versand von und nach Österreich liege ich dann auch bei min. 220€ was zwar nicht so schlimm ist, aber sie Antworten sie mir nicht.


    Habe mir nun folgende dinge bei Ludwiglacke Bestellt, etwa 160€ für alles (bei uns im Dorf kostet Dosenlack etwa das doppelte!!):
    2x Kunststoffprimer
    5x Basislack 1K
    5x 2K Klarlack


    Füllern werde ich nicht da es nur den Preis noch treibt und mir unebenheiten komplett egal sind.
    Vom Ablauf her dachte ich es wie folgt:
    1. mit 500er Papier die Verkleidung Nass Schleifen und mit Silikonentferner reinigen
    2. Kunststoffprimer auftragen und antrocknen lassen
    3. erste Schicht Basislack Auftragen und diesen antrocknen lassen
    4. zweite deckende Schicht Basislack und Antrocknen lassen
    5. wenn nötig dritte Schicht Basislack zur Sicherheit Auftragen und antrocknen lassen
    6. erste Schicht Klarlack dünn Auftragen und antrocknen lassen
    7. so viel Klarlack wie ich eben noch habe weitere Schichten Auftragen


    Würde das so passen, oder muss ich nach dem Grundieren und dem Basislack jeweils komplett durchtrocknen lassen und ggf. sogar nochmals anschleifen?


  2.  
  3.  

    Folgender User sieht das genau so wie Thomas91 und sagt Danke:



  4. #2
    Registriert seit
    22.03.2020
    Beiträge
    21
    Ich lese hier mal mit. Hab mir ne gebrauchte Rennverkleidung gekauft und bin auch gerade dabei die schick zu machen


  5.  
  6. #3
    Registriert seit
    13.06.2014
    Beiträge
    127
    Mein Kumpel aus Widnau hat seine SCR-Verkleidung für 'ne Triumph Daytona auch selber mit Dosen lackiert.
    War m.E. nicht so umständlich wie du beschrieben hast und ist ziemlich gut geworden.


  7.  
  8. #4
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.788
    Hmmm ok, habe nur im R4F Forum gelese dass es nie gut werden soll mit der Dose, aber ist mir eben egal.

    Wenn ich keine Antwort bekomme werde ich es einfach so machen wie oben beschrieben, Verkleidung anschleifen und dann zwischen den Schichten jeweils antrocknen lassen und fertig.


  9.  
  10. #5
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    1.249
    Ich meine mich zu erinnern, wenn du 1K Lack auf 2k Lack sprühst oder umgekehrt, wird das schiefgehen. Wo willst du denn lacken? Also die Räumlichkeit mein ich. Hab früher Rennpappen nebenbei in der Garage lackiert, aber selbst gemischt und mit Kompressor und Pistole. Was ich an aller erster Stelle machen würde, ist mir ne Lackiermaske zu kaufen für die Aerosole und den ganzen Scheiß. Tust dir kein Gefallen wenn du das ohne machen willst


  11.  
  12. #6
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    270
    Meine wurde in der JVA gelackt. Perfektes Ergebnis!

    Ich hatte nur den Vorteil, dass ich sie auf Dienstreise dort selbst vorbei bringen konnte.


    Was du schreibst bzgl. Dosenlack klingt vernünftig. Machen!


  13.  
  14. #7
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.788
    1K Basislack und 2K Klarlack ist gang und gebe und funktioniert.
    2K Farblack gibts nur als Ral Farbe, Metallic ist dann immer 1K.

    Klar Maske ist ein muss! Im Gartenhau mit offenen türen werde ich Lackieren.


  15.  
  16. #8
    Registriert seit
    13.06.2014
    Beiträge
    127
    Hat der Kollege auch so gemacht, in der Garage mit offenem Tor und Schutzmaske.
    Er meinte lediglich, das nächste Mal würde er nur mehr einfarbig (schwarz) lacken, ohne abzukleben für versch. Farben.
    Und dann einfach ein Stickerkit oder ähnliches montieren.
    Falls ich mal 'ne neue Verkleidung bräuchte, würde ich wohl auch eine SP-Composites ordern und so vorgehen.


  17.  
  18. #9
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    667
    Hab schon einige Sachen in der Garage lackiert.
    Gemacht hab ich das aber nicht mit der Spraydose, sondern mit einer Mini HVLP Lackierpistole.
    Falls du einen kleinen Kompressor Zuhause hast ist dies kein Problem.
    Sprühdosenlacke halten nicht so gut und lösen sich manchmal auf bei Benzin oder Bremsflüssigkeit.
    Da holst du dir eine 1Liter Dose 2K Lack mit Härter und Verdünnung und schon kanns losgehen.
    Bei 2 Schicht Lackierungen natürlich noch einen Klarlack mit ordern.
    Zuvor die ganze Sache anschleifen oder grundieren, dann entfetten und lackieren.







    Die Sache hält besser und ist um einiges günstiger!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 01.jpg (127,0 KB, 46x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 02.jpg (76,2 KB, 45x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 03.jpg (66,0 KB, 45x aufgerufen)
    Geändert von GSXR Knacker (29.06.2020 um 00:44 Uhr)


  19.  
  20. #10
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    2.317
    Ja, würde auch ne Lackierpistole mit Kompressor bevorzugen.

    Wichtig ist noch n vernünftiger Raum. Sonst hast du alle möglichen Staubeinschlüsse und Insekten im Lack.


  21.  
  22. #11
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.788
    Da ich keine Pistole und Kompressor habe, fällt das weg.

    Aber auch Dosenlack ist Benzinresistent. Wie gesagt, wichtig ist ein 2K Klarlack! 1K Lack ist nicht Benzinresistent


  23.  
  24. #12
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    760
    Der Typ in der JVA war im Urlaub, ist seit heute wohl wieder da. Hatte die vor 2 Wochen auch angeschrieben

    Ich hab mir stückweise ne komplette (allerdings originial) Verkleidung besorgt und wollte mir die für die Renne "hübsch" machen.

    Bin zwischen selbst folieren, selbst (Dosen) Lackieren jeweils fast bekloppt geworden wegen des Aufwands und werd die jetzt einfach da hin schicken.

    200€ sind selbst mir das Theater nicht wert
    Geändert von timaru (29.06.2020 um 13:37 Uhr)


  25.  
  26. #13
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    488
    Mal ein Tip für Dosenlakierer.
    Vorrausgesetzt man steht auf Metallic !
    Es gibt einen Lack im Baumarkt z.B. Obi die haben Klarlack mit Diamant Effekt

    Anwendung wie ich es gemacht hab.
    -Dosenlack Schwarz-glanz auf die geschliffene Verkleidung in 2 Schichten aufgetragen.
    -Dann mit Klarlack mit Diamant Effekt 1 Schicht.
    -Mit weißem Lack aus der Dose das das Hayabusa Logo aufgesprüht ( das kann ich nun glaub besser da ich eine Klebefolie hab wo ich das Logo aufdrucken und ausschneiden kann als Schablone zum Lackieren).
    -Dann 2 Schichten 2K Lack aus der Dose.

    Der Vorteil bei diesem Diamant Effekt ist das er Fehler überdeckt.
    Natürlich auch ein extremer Metallic Effekt.

    Das Ergebnis Leider sieht man da den Metallic Effekt nicht so wie er in natur rüber kommt.



  27.  
  28.  

    Folgender User sieht das genau so wie Binks und sagt Danke:



  29. #14
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    760
    Der Herr Wischmeyer hat mir übrigens heute geantwortet.


  30.  
  31. #15
    Registriert seit
    06.08.2016
    Beiträge
    197
    Zitat Zitat von timaru Beitrag anzeigen
    Der Typ in der JVA war im Urlaub, ist seit heute wohl wieder da. Hatte die vor 2 Wochen auch angeschrieben

    Ich hab mir stückweise ne komplette (allerdings originial) Verkleidung besorgt und wollte mir die für die Renne "hübsch" machen.

    Bin zwischen selbst folieren, selbst (Dosen) Lackieren jeweils fast bekloppt geworden wegen des Aufwands und werd die jetzt einfach da hin schicken.

    200€ sind selbst mir das Theater nicht wert
    Schleifen die auch ab, oder muss man die abgeschliffen hin bringen?
    Will nämlich meine Rennverkleidung auch in einer anderen Farbe haben die nicht so hitzeanfällig ist wie schwarz.


  32.  
  33. #16
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    760
    Die machen wohl alles, bis hin zu spachteln.


  34.  
  35. #17
    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    4.788
    Zitat Zitat von timaru Beitrag anzeigen
    Der Herr Wischmeyer hat mir übrigens heute geantwortet.
    Jop bei mir auch. Nehmen aber keine Aufträge aus Österreich an...
    Egal, Dose wirds richten


  36.