Ergebnis 1 bis 10 von 10

Welche Kommunikationssysteme nutzt ihr?

Erstellt von NookTC, 24.03.2021, 23:10 Uhr · 9 Antworten · 344 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2021
    Beiträge
    27

    Welche Kommunikationssysteme nutzt ihr?

    Moin,

    wüsste nicht, in welches Unterforum man das hier posten könnte, deshalb hau ich das einfach hier rein.
    Hab jetzt bis auf den Ölwechsel mein Bike fertig gemacht (morgen ist endlich die Anmeldung). Wegen meines Dickschädels kann ich leider meine Airpods nicht unterm Helm tragen, jedenfalls nicht ohne vorher eine halbe Stunde zu fummeln. Daher stellt sich mir die Frage:

    Was für Komm.-Systeme habt ihr für eure Helme? Gibt ja zig Tests für zig Systeme, so wirklich perfekt scheint ja keins zu sein.

    Habt ihr eine Empfehlung für mich? Kommunikation mit anderen steht eher im Hintergrund, ist aber ein nettes extra. Will hauptsächlich während der Fahrt mein Navi hören und Musik anhaben.

    Grüße


  2.  
  3. #2
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    893
    Benutze ein Sena 3S-W, da hat man nicht so einen Kloben am Helm kleben.
    Sound ist Ok und preislich auch. Nachteil, verfügt kein Radio (mach ich übers Smartphone) und die Reichweite (200m) ist begrenzt.

    https://www.ebay.de/itm/SENA-3S-W-He...3A2334524#rwid


  4.  
  5. #3
    Registriert seit
    08.02.2021
    Beiträge
    27
    Ich sehe auch wenig Zweck im Aufpreis für viele Radio-fähige Modelle. Mein Handy, dass ja i.d.R. eh verbunden sein wird, kann das besser

    Bin da also komplett bei dir, schaue mir das 3S-W mal an, danke.


  6.  
  7. #4
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    893
    Von dem 3S gibts 3 Modelle, jetzt kommt darauf an, über welch ein Helm du verfügst.
    Das 3S-W ist für Integralhelme (Mikro Schnurgebunden), das 3S-WB für Klapphelme (Mikro Schwanenhals) und das 3S-B für Jethelme (nur Schwanenhals mit Steuerung am Mikro).


  8.  
  9.  

    Folgender User sieht das genau so wie GSXR Knacker und sagt Danke:



  10. #5
    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    573
    İch nutze das Sena 30k mit den HD Lautsprechern an einem HJC rpha 70 grandal . Der Sound mit den neuen HD Lautsprechern ist der Hammer . Richtig guter Bass und Höhen bei Musik ( separater Equalizer vorhanden in der Sena app ) . Zur Kommunikation gekommen nutzen alle in meiner Gruppe das gleiche ( 30k ) verbinden tuen wir uns über Mash und es gibt keine Störungen oder des gleichen . Verliert man die Verbindung zu einem da er zu weit vor gefahren oder zurück geblieben ist verbindet sich das sena automatisch wieder sobald er in Reichweite ist. Hatte vorher dass Sena s20evo , war auch OK nur war die Verbindung mit den Kollegen Grotten schlecht. Andauernd ein knirschen knarzen , auch wenn nur 5m Abstand zum Kollegen war . Da alle das 30k hatten bis auf ich habe ich dann meines verkauft und ein 30k geholt . Seit dem ist Ruhe , die Kommunikation zwischen dem 30k und s20evo war eine Katastrophe . Das 30 k nutzt Mash untereinander , sehr große Reichweite die sich zum nächsten immer verlängert da er wie eine Art Antenne dient dann...

    İch höre eigentlich immer Musik beim fahren , sobald einer aus der Gruppe redet oder eine naviansage kommt wird die Musik leiser und spielt im Hintergrund weiter...
    Geändert von XORTE_DERSIM (25.03.2021 um 08:15 Uhr)


  11.  
  12. #6
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    567
    Hab den Schuberth S2 mit Akustikkragen weil mal gündtig geschossen. Kommunikation mit der Sozia wird nicht genutzt.... Musik primär vom Handy da das Radio in den Wäldern (Spessart/Vogelsberg/Rhön) dann doch öfter mal rauscht oder gr nicht funzt.


  13.  
  14. #7
    Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    88
    Ich bin vor zwei Jahren auch auf das 30k umgestiegen und bin zufrieden. Klang und Sprachqualität finde ich für den Zweck mehr als ausreichend und auch die Reichweite ist top. Ich muss auch dazu sagen, dass ich während der Fahrt keine Musik hören will, das schmälert für mich das Motorrad-Fahrerlebnis. Navi-Ansagen des Handys werden sauber wiedergegeben und es kann so laut gestellt werden, dass man bei AB-Geschwindigkeit auch noch was hört.
    Was etwas fummelig ist, ist das pairing mit den kleineren Serien. Jeder in der Gruppe, mit der ich im Normalfall unterwegs bin, hat ein Sena. Das sind 3x30k, 1x50S und 1x20k. Bis das 20k per Intercom da ist, vergeht etwas Zeit aber mit etwas Routine geht das schon.


  15.  
  16. #8
    Registriert seit
    18.04.2018
    Beiträge
    893
    Deshalb hab ich das Navi gekoppelt und die Musik kommt (wenn es mal sein sollte) von der Speicherkarte, entweder vom Smartphone oder Navi.
    Hatte zuvor den Schuberth R2 (zuvor den S1pro gehabt, der war super) getestet, der war mir zu laut. Jetzt bin ich beim C3 Pro hängen geblieben, der ist von der Akustik Ok.
    Vor dem Senat S3 hatte ich eines von Interphone, da störte mich das Knuppelige Empfängerteil, das Aerodynamik des Hermes beeinträchtigte, wie man den Kopf im Wind hatte. Beim Sena S3 ist dies nur noch eine Superflache Controllertaste, die seitlich irgendwo an den Helm angebracht wird.


  17.  
  18. #9
    Registriert seit
    09.03.2017
    Beiträge
    65
    Ich benutze das Sena 10S schon seit mehreren Jahren, ursprünglich mit meinem mitbewohner gekauft im Doppelpack nutze ich es jetzt da er nicht mehr fährt ausschließilich für Navi und um bei der Fahrt erreichbar zu sein.

    Super zufrieden mit, Quali ist auch ganz gut, trage bei der fahrt so Alpine Ohrstöpsel, da muss das Sena was die Lautstärke betrifft auch nicht aus dem letzten Loch Pfeifen weil die Wind und Motorgeräusche gut unterdrückt werden


  19.  
  20. #10
    Registriert seit
    08.02.2021
    Beiträge
    27
    Hier fahren also, augenscheinlich, die meisten Sena?

    Werde ich mir dann mal näher anschauen, das 30K scheint doch recht interessant. Wenn auch eventuell etwas Overkill für meine Zwecke.

    Ohrstöpsel trage ich wegen der Windgeräusche auch, um einem Schaden vorzubeugen. Netter Nebeneffekt ist, dass man dadurch das eigene Bike viel besser hört.


  21.